Abo
  • IT-Karriere:

Canon XC10: 4K-Kamera mit 1-Zoll-Sensor für 2.000 Euro

Die Canon XC10 besitzt ein fest eingebautes 10-fach-Zoom, filmt in 4K und macht mit ihrem 1 Zoll großen Sensor auch Fotos mit 12 Megapixeln. Bis hierhin liest sich die technische Beschreibung wie die einer normalen Bridgekamera. Doch Canon will 2.000 Euro für ein Gerät, das nicht einmal einen richtigen Sucher besitzt.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Canon XC10
Canon XC10 (Bild: Canon)

Canon bezeichnet sie als bahnbrechend, optisch erinnert sie an eine Mittelformatkamera: Die XC10 will Camcorder und Fotoapparat zugleich sein und nimmt Videos in 4K (3.840 x 2.160/ 25P) mit bis zu 305 Mbit/s auf eine CFast-2.0-Karte auf. Full-HD (1.920 x 1.080) schreibt sie mit bis zu 50 Mbit/s auf eine SD-Karte; in beiden Fällen mit 4:2:2 Farbsampling. Dazu kommen Zeitraffer- und Zeitlupen-Aufnahmemodi.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Die Kamera verwendet einen 1-Zoll-CMOS-Sensor, der bis ISO 20.000 genutzt werden kann und einen Dynamikumfang von 12 Blendenstufen aufweisen soll.

Canon empfiehlt die XC10 als mobile Ergänzung zu professionellen aber großen Camcordern. Einen Sucher besitzt sie nicht, dafür aber ein rückwärtiges Display (3 Zoll, 1,03 Millionen Bildpunkte) mit Touchscreen, das auch klappbar ist und einen daran montierbaren Lichtschacht mit Okular hat. Die XC10 kann über WLAN (IEEE 802.11b/g/n bei 2,4 GHz und 802.11a/n bei 5 GHz ) vom Browser, Smartphone oder Tablet aus ferngesteuert werden.

  • Canon XC10 (Bild: Canon)
  • Canon XC10 (Bild: Canon)
  • Canon XC10 mit Sucherlupe (Bild: Canon)
Canon XC10 (Bild: Canon)

Das 10-fach-Zoomobjekitv mit einem aufs Kleinbild umgerechneten Brennweitenbereich von 27,3 bis 273 mm (f/2,8 bis f/5,6) verfügt über einen opto-mechanischen Bildstabilisator und soll für ein weites Aufgabenspektrum ausreichen. Abnehmen lässt sich das Objektiv aber nicht. Neben Videos sind auch Fotos mit 12 Megapixeln möglich.

Die Canon XC10 misst ohne Sucherlupe 125x102x122 mm, wiegt leer 930 Gramm und kann mit einem Akku etwa 75 Minuten lang filmen. Weitere technische Daten vermittelt das Datenblatt (pdf). Der Camcorder soll ab Juni 2015 zum Preis von rund 2.000 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 122,89€
  2. GRATIS
  3. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)
  4. 149,00€

Chardonnay 30. Apr 2015

Die FZ1000 zeichnet in PAL nur mit 25p auf und unter NTSC mit 30p ! Die NTSC Version ist...

Horsty 10. Apr 2015

Entweder man macht Profi oder nicht. In diesem Fall- wider Erwarten- nicht! Es ist ja...

Jimmy Bims 09. Apr 2015

da ist golem ein fehler unterlaufen: es ist uhd mit 25p ODER full hd mit 50p/50i/25p...

0xLeon 09. Apr 2015

Hab ich schon wo anders geschrieben: In gar keinem. Die 1" beziehen sich auf die...

0xLeon 09. Apr 2015

Diese Angaben in Zoll sind für fachfremde ein wenig kompliziert. Vor Jahrzehnten gab es...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /