Abo
  • Services:
Anzeige
Canons 35-mm-CMOS-Sensor
Canons 35-mm-CMOS-Sensor (Bild: Canon)

Canon: Vollformatsensor mit 2 Megapixeln zum Filmen bei Mondschein

Canons 35-mm-CMOS-Sensor
Canons 35-mm-CMOS-Sensor (Bild: Canon)

Canon hat einen Vollformatsensor entwickelt, dessen gesamte Fläche zum Aufnehmen von Videos gedacht ist. Bei herkömmlichen DSLRs, in denen Vollformatsensoren eingebaut sind, wird beim Filmen nur ein kleiner Ausschnitt des Sensors benutzt. Der neue Sensor soll mit extrem wenig Licht auskommen.

Canons neuer CMOS-Sensor im 35-mm-Format ist ausschließlich zum Filmen geeignet. Da die gesamte Sensorfläche für Full-HD-Aufnahmen genutzt wird, sind zwar recht wenige Pixel auf der Fläche untergebracht, doch dadurch soll die Bildqualität in Hinsicht auf Rauschverhalten auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr gut sein.

Anzeige

Der neue CMOS-Sensor erreicht zwar gerade einmal eine Auflösung von etwa 2 Megapixeln - bedingt durch die Full-HD-Pixelmaße von 1.920 x 1.080 Pixeln -, doch dafür sind die Pixel erheblich größer als bei traditionellen DSLRs, die auf der gleichen Sensorfläche Dutzende von Megapixeln unterbringen.

  • Canons lichtstarker Vollformat-CMOS-Sensor  (Bild: Canon)
  • Canons Prototyp einer lichtstarken Videokamera  (Bild: Canon)
Canons Prototyp einer lichtstarken Videokamera (Bild: Canon)

Canons 35-mm-CMOS-Sensor ist mit Pixeln ausgestattet, die 19 Mikrometer groß sind. Das ist ungefähr die 7,5fache Größe der Pixel, die bei Canons DSLR-Spitzenmodell EOS 1 D X auf dem Vollformatsensor sitzen. Durch diese großen Pixel soll eine extrem hohe Lichtempfindlichkeit bei niedrigem Bildrauschen möglich sein. Als Beleuchtung reichen 0,03 Lux aus. Eine Vollmondnacht kommt auf eine Beleuchtungsstärke von 0,25 Lux, so dass sogar bei aufgehendem Mond gedreht werden könnte.

Bislang sind der Sensor und die dazugehörige Kamera nur Prototypen. Einige Testvideos hat Canon dennoch bereits veröffentlicht. Eines zeigt einen Raum, der nur vom Glimmen einiger angezündeter Räucherstäbchen beleuchtet wird. Das soll einer Beleuchtungsstärke von 0,05 bis 0,01 Lux entsprechen.

Den Einsatzzweck des Sensors sieht Canon nicht nur bei normalen Filmkameras, sondern auch im Bereich Astronomie und Naturbeobachtung, der Sicherheitstechnik und im medizinischen Sektor. Canon will den Kameraprototyp auf der Security Show 2013 ausstellen, die vom 5. bis 8. März 2013 in Tokio stattfindet.


eye home zur Startseite
dernurbs 26. Mär 2013

in GB gibts auch einen deutlich größeren Markt für Schwachlichtkameras .. ist schließlich...

olleIcke 06. Mär 2013

Vielleicht kann man mit dem Ding demzufolge auch schöne Highspeed-Aufnahmen machen! btw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. State Street Bank International GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. (-46%) 26,99€
  3. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  2. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  3. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  4. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  5. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  6. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  7. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  8. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  9. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  10. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Vertärkter Handel mit Lücken?

    elgooG | 14:10

  2. Re: Irrelevanter Nebenschauplatz

    Dietbert | 14:09

  3. Re: 150 cd/m2??? really?

    Berlinlowa | 14:09

  4. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Theoretiker | 14:02

  5. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    DeathMD | 13:54


  1. 13:27

  2. 11:25

  3. 17:14

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 13:05

  7. 11:59

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel