Abo
  • Services:

Canon: Vollformatsensor mit 100 Bildern pro Sekunde bei Full-HD

Canon hat Bilder seines Kleinbildsensors veröffentlicht, der auch bei extrem schlechten Lichtverhältnissen in Full-HD mit 100 Bildern pro Sekunde filmen kann. Bei dieser Frequenz ist die Belichtungszeit pro Bild sehr kurz.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon 35MMFHDXS 19um Full HD CMOS Sensor
Canon 35MMFHDXS 19um Full HD CMOS Sensor (Bild: Canon)

Canon hat schon im Januar auf der CES 2018 drei CMOS-Sensoren vorgestellt, die sich von den bisherigen Angeboten des Unternehmens unterscheiden: einen hochauflösenden APS-H-Sensor mit 120 Megapixeln, einen Sensor mit 5 Megapixeln und Global Shutter sowie einen Sensor, der 100 Bilder pro Sekunde in Full-HD bei extrem schwachem Licht aufnehmen kann. Monate später tauchten diese Sensoren nun in einer Reihe von Demovideos auf.

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. SKF GmbH, Schweinfurt

Canon USA veröffentlichte ein Video, das einen Full-Frame-Sensor mit 19 Mikrometer großen Pixeln zeigt, mit dem Zeitlupenaufnahmen bei sehr schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen werden können.

Der Sensor heißt 35MMFHDXS und ist in vielerlei Hinsicht das Gegenteil des 120MXS, der mit 120 Megapixeln Auflösung glänzt. Das lichtstarke, aber niedrig auflösende Gegenstück, der 35MMFHDXS, kommt nur auf 2,2 effektive Megapixel, aber jedes dieser Pixel ist 19 x 19 Mikrometer groß und dadurch sehr empfindlich für Licht. In Kombination mit einer neuen Pixel- und Ausleseschaltung, die das Rauschen reduziert, ermöglicht dieser Full-Frame-Sensor die Aufnahme von Full-HD mit 100 Bildern pro Sekunde.

Vermutlich wird der 35MMFHDXS vornehmlich in Überwachungskameras und anderen Spezialanwendungen, aber nicht in Consumer-Kameras zum Einsatz kommen.

Der Sensor sei als RGB-Modell und als Monochromvariante sowie RGB plus Infrarot geplant, teilte Canon mit, ohne einen Lieferzeitpunkt oder Preis zu nennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-79%) 5,99€
  3. (-15%) 12,74€
  4. (-69%) 9,99€

demon driver 03. Apr 2018 / Themenstart

Ich weiß, ich bin hier am Korinthenklugscheiszen... siehe aber vielleicht auch...

beuteltier 03. Apr 2018 / Themenstart

Ein Raster nicht, aber man versucht, soeine Art groben Anhaltspunkt für die erzielbare...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /