Abo
  • Services:

Canon und Nikon: Tamron stellt günstiges 17-35 mm F2.8-4 vor

Tamron hat mit dem 17-35 mm F2.8-4 Di OSD ein neues Objektiv für Canon- und Nikon-Vollformatkameras vorgestellt. Es bringt nur 460 Gramm auf die Waage, ist mit einem Ultraschallantrieb ausgerüstet und wird recht günstig angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
17-35 mm F2.8-4 Di OSD
17-35 mm F2.8-4 Di OSD (Bild: Tamron)

Tamrons neues Objektiv ist ein Weitwinkelzoom für Canon- und Nikonkameras mit Kleinbildsensor, das über 15 Elemente verfügt, darunter dispersionsarme und asphärische. Der sogenannte Silent Drive Motor ermöglicht laut Hersteller eine hohe Geschwindigkeit beim Scharfstellen und eine niedrige Geräuschentwicklung. Die minimale Fokusdistanz wird mit 28 cm angegeben.

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Die feuchtigkeitsbeständige Konstruktion und die Fluorbeschichtung des Frontelements sollen dazu beitragen, dass das Objektiv auch bei harschen Wetterbedingungen funktioniert. Das Objektiv misst 84 mm x 93 mm und weist einen Filterdurchmesser von 77 mm auf.

Das 17-35 mm F2.8-4 Di OSD von Tamron soll Anfang September 2018 für Nikon FX erhältlich sein, ein Canon-EF-Modell wird später folgen. Der Preis wird mit rund 600 US-Dollar angegeben. Deutsche Daten liegen noch nicht vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  3. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)

Micq 15. Aug 2018

Anscheinend schon:) 600 Dollar ist natürlich auch eine Ansage. Da lobe ich mir mein...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

    •  /