Abo
  • Services:

Canon: Ultraweitwinkel-Zooms mit Bildstabilisator

Canon erweitert sein Objektiv-Portfolio um ein Profimodell mit einer Brennweite von 16 bis 35 mm samt Bildstabilisator. Dazu kommt ein Zoom mit einer Brennweite von 10 bis 18 mm, das aber nur für DSLRs mit APS-C-Sensor gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am ,
EF 16-35mm 1:4L IS USM
EF 16-35mm 1:4L IS USM (Bild: Canon)

Mit dem "EF 16-35mm 1:4L IS USM" und dem "EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM" stellt Canon zwei Weitwinkel-Zoomobjektive vor. Das L-Serie-Objektiv ist für alle DSLRs von Canon geeignet, während das EF-S 10-18mm nur für Kameras mit dem kleinen APS-C-Sensor gedacht ist. Es leuchtet den Vollformatsensor nicht vollständig aus, so dass ein schwarzer Rand entstehen würde, wenn es zum Beispiel per Adapter an einer solchen Kamera benutzt würde.

  • Canon EF 16-35mm 1:4L IS USM (Bild: Canon)
  • Canon EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM (Bild: Canon)
Canon EF 16-35mm 1:4L IS USM (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Beide Objektive sind mit einem integrierten Bildstabilisator gegen Verwacklungen ausgestattet. Das APS-C-Modell verfügt zudem über einen Step-Motor, der bei kompatiblen EOS-Kameras für eine gleichmäßige, leise Scharfstellung bei der Videoaufzeichnung sorgen soll.

Das teure EF 16-35mm bietet eine durchgängige Lichtstärke von f/4 über den gesamten Brennweitenbereich hinweg. Die Scharfstellung erfolgt mit einem Ultraschallmotor oder rein manuell. Das EF-S 10-18mm ist hingegen mit f/4,5 beziehungsweise f/5,6 weniger lichtstark.

Die Objektive sollen ab Ende Juni 2014 für rund 1.020 Euro (EF 16-35mm 1:4L IS USM) und ab Ende Mai 2014 für rund 280 Euro (EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM) erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  2. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  3. 12,49€
  4. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)

ticaal 16. Mai 2014

Tolle Faustregel, aber auch nicht mehr als das und auch noch falsch wiedergegeben. Dass...

Vamp898 14. Mai 2014

Und das sogar bei Blende 2.8 von Zeiss http://www.zeiss.de/camera-lenses/de_de...

ichbinsmalwieder 13. Mai 2014

Das Bajonett an sich passt, aber die EF-S-Objektive haben normalerweise so einen...

ichbinsmalwieder 13. Mai 2014

Beim Preis...

nw42 13. Mai 2014

nein, das ist eine billig Schüssel für die Einstiegs DSLR's... Lichtschwach mit...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /