Canon, Samsung, Amazon, Sonos: Alibaba geht auf Expansionskurs

Was am 7. Dezember 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Canon, Samsung, Amazon, Sonos: Alibaba geht auf Expansionskurs
(Bild: Pixy.org)

Samsung vereint Mobile-, TV- und Consumer-Electronics-Sparte: Das Unternehmen strukturiert seine Geschäftsbereiche um. Die Bereiche TV, Mobile und Consumer Electronics werden künftig unter dem Namen Set Division vom neuen CEO JH Han geführt, wie ZDnet berichtet. (tk)

Stellenmarkt
  1. Consultant Customer Experience - CRM (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Fachbereichsleitung Planung IP-Netze & Services (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt
Detailsuche

Canon präsentiert lichtstarken Sensor für Überwachungskameras: Canon hat einen neuen SPAD-Kamerasensor vorgestellt, der aufgrund der verwendeten Technologie besonders lichtstark sein soll. Der Sensor soll vor allem in Überwachungskameras und Lidar-Systemen zum Einsatz kommen, allerdings nicht in Smartphones. Die Auflösung liegt bei 3,2 Megapixeln, wie Winfuture berichtet. (tk)

Neuer Chef bei Amazon Deutschland: Amazon bekommt mit Rocco Bräuniger ab Januar 2022 einen neuen Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das gab der Konzern am 7. Dezember 2021 bekannt. Der 47-Jährige folgt auf Ralf Kleber (55), der nach 22 Jahren seinen Posten übergibt und bis Mitte 2022 im Unternehmen bleibt. Bräuniger begann bei Amazon im Januar 2006 und war im Supply Chain Management tätig, unterstütze die Eröffnung von Amazon in Indien und war ab 2017 als Country Manager zweieinhalb Jahre für den neuen Standort in Australien zuständig. (asa)

Alibaba will wieder schneller wachsen: Alibaba Group wird sein internationales und inländisches E-Commerce-Geschäft reorganisieren und seinen Finanzchef ersetzen. Man wird zwei neue Einheiten bilden - International Digital Commerce und China Digital Commerce, der Konzern will agiler werden und das Wachstum beschleunigen. Alibaba kündigte an, dass Toby Xu, stellvertretender Finanzchef, ab April die Nachfolge von Maggie Wu als CFO antreten wird, und beschrieb seine Ernennung als Teil des Nachfolgeplans des Unternehmens. Xu kam erst vor drei Jahren von PWC zu Alibaba. (asa)

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Apple wehrt sich gegen russische Auflagen: Apple beschwert sich bei dem russischen Federal Antimonopoly Service (FAS) über die Auflage, im App Store Entwicklern zu erlauben, alternative In-App-Zahlungsmethoden zu bewerben, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Laut der staatlichen Russia Today verlangt Apple eine gerichtliche Überprüfung der Auflage. Apple verlangt von iOS-Entwicklern, sein In-App-Bezahlsystem zu verwenden, um bis zu 30 Prozent Provision auf alle Einkäufe zu kassieren. (asa)

EU prüft Kauf von Nuance durch Microsoft: Die EU-Kartellbehörde untersucht die 19,7-Milliarden-Dollar-Übernahme von Nuance Communications durch Microsoft genauer und fordert Kunden und Wettbewerber auf, eine Liste mit Bedenken zu erstellen. Das geht aus einem Fragebogen hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt. Dies ist laut einem Insider die umfangreichste Überprüfung seit der Ankündigung der Übernahme im April 2021.

Anno 1404 kostenlos erhältlich: Bei Ubisoft Connect gibt es die History Edition des Spieleklassikers Anno 1404 (Erstveröffentlichung 2009) nach Anmeldung kostenlos - noch bis zum 14. Dezember 2021. (ps)

Amazon Music Ultra HD auf Sonos: Sonos hat seine Multiroom-Lautsprecher aktualisiert und unterstützt Ultra-HD-Wiedergabe über Amazon Music Unlimited. In der Sonos-App wird die Qualitätsstufe bei der Wiedergabe künftig angezeigt. Bei der Wiedergabe in Ultra HD wird ein verlustfreier Stream in 24 Bit zur Verfügung gestellt. Amazon gibt an, dass mehr als 7 Millionen Musikstücke in Ultra-HD-Auflösung vorliegen. Zudem können auf den Sonos-Soundbars Arc und Beam der zweiten Generation ausgewählte Inhalte von Amazon Music Unlimited in Dolby Atmos abgespielt werden. (ip)

CentOS Stream 9 ist verfügbar: Red-Hat und seine Community haben die stabile Version des neuen CentOS Stream in Version 9 bekannt gegeben. Daraus soll die Beta und anschießen die stabile Version von RHEL 9 entstehen. (sg)

Fastly kontert Cloudflare-Benchmarks: Der CDN-Anbieter Fastly wirft in einem aktuellen Blogeintrag seinem Konkurrent Cloudflare Lügen vor. Das Fastly-Team habe die Benchmarks von Cloudflare nachgestellt und zeige, wie Cloudflare mit Statistiken in die Irre führe. Letztlich geht es dabei um einen Streit um die Leistung der Produkt Compute@Edge von Fastly und Cloudflare Workers. (sg)

Django 4.0 erschienen: Die aktuelle Version 4.0 des Python-Webframeworks Django bietet eine neues Redis-Cache-Backend. Formulare werden nun anders gerendert, was eine einfachere Anpassung erlauben soll, und Django nutzt nun standardmäßig Zoneinfo aus der Python-Standardbibliothek für Zeitzonen. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Activision Blizzard
Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
Eine Analyse von Peter Steinlechner

Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
Artikel
  1. Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
    Corona-Warn-App
    Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

    Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

  2. Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
    Radeon RX 6500 XT im Test
    Die Flaschenhals-Grafikkarte

    Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt zwar für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen sehr genau hingeschaut wird.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /