Abo
  • Services:

Canon: Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

Viele Anwender fotografieren auf Reisen auch mit ihrem Tablet, da der große Bildschirm die Komposition der Fotos erleichtert. Canon will das Prinzip nun auf DSLRs ausweiten und patentiert ein riesiges, klapp- und drehbares LCD für seine Kameras.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon-Patent für riesiges DSLR-Display
Canon-Patent für riesiges DSLR-Display (Bild: Japanisches Patent- und Markenamt)

Ein Patent von Canon Japan zeigt, wie sich der Kamerahersteller die Zukunft der Spiegelreflexkameras vorstellt. Statt eines kleinen und wenig detailreichen Touchscreens will Canon künftig ein aufklappbares, hinteres LC-Display verwenden, das so groß ist, dass es alle Bedienelemente auf der Rückseite der Kamera verbirgt.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, deutschlandweit
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Das LCD soll nach oben und unten beweglich sein und lässt sich auch drehen. Es wurde so konstruiert, dass es den optischen Sucher der Kamera nicht behindert. Dadurch ist es möglich, das Display und den Sucher gleichzeitig zu benutzen.

Das übliche Einstellrad, das sich derzeit bei DSLRs auf der Rückseite neben einigen anderen Bedienelementen befindet, müsste bei der Realisierung des Konzepts einen anderen Platz bekommen, da außer für das Display hinten kein Platz mehr ist, wenn dieses heruntergeklappt ist.

Ob das Patent umgesetzt wird, ist nicht sicher. Oftmals werden Patente auch zur Abgrenzung der Konkurrenz genutzt, ohne dass daraus jemals Produkte werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. 105,89€ (Bestpreis!)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

lestard 25. Okt 2017

Bei welcher "heutigen" Canon geht das nicht per PC? Bei der 77D funktioniert es ohne...

Kein Kostverächter 24. Okt 2017

Tabletknipser sind erstens nicht die Zielgruppe einer DSLR, also besteht in der Hinsicht...

0xDEADC0DE 24. Okt 2017

Gab es auch schon an Kameras, auch von Canon. Muss wohl etwas spezielles sein, was Canon...

chewbacca0815 24. Okt 2017

EOS-1D X Mark II Oder papp einen ATOMOS dran :o)

foobarJim 24. Okt 2017

Jein, einen Sucher finde ich eigentlich auch besser. Schon allein wegen störendem...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /