Abo
  • Services:
Anzeige
Canon PowerShot G1 X Mark II
Canon PowerShot G1 X Mark II (Bild: Canon)

Canon Powershot G1 X Mark II: Die Kompaktkamera mit 1,5-Zoll-Sensor

Canon hat mit der Powershot G1 X Mark II eine neue Kompaktkamera für Enthusiasten vorgestellt, die mit einem 1,5-Zoll-Sensor (13,1 Megapixel) ausgerüstet ist. Damit sollen Aufnahmen mit geringer Schärfentiefe möglich werden.

Anzeige

Der 1,5-Zoll-Typ-CMOS-Sensor in der Canon Powershot G1 X Mark II soll Aufnahmen ähnlich wie bei einer DSLR ermöglichen - auch wenn der Sensor etwas kleiner ist als das APS-C-Format. Trotzdem verspricht Canon die Möglichkeit, mit geringer Schärfentiefe zu fotografieren.

Die Pixel des Sensors sind nach Herstellerangaben 4,5-mal größer als die in der zuletzt vorgestellten Powershot G16, was für eine höhere Lichtempfindlichkeit und geringeres Bildrauschen sorgen soll.

Das 5fach-Zoomobjektiv deckt eine KB-Brennweite von 24 bis 120 mm bei einer Lichtstärke von f/2 im Weitwinkel- und f/3,9 im Telebereich ab. Die Naheinstellungsgrenze für Makroaufnahmen liegt bei 5 cm. Wer will, kann mit der Kamera auch manuell scharf stellen und erhält Assistenz von der Funktion Focus Peaking, die die Motivkanten auf dem Display farblich hervorhebt, wenn auf ihnen der Fokus liegt. Der Autofokus arbeitet mit 31 Messfeldern. Zum Vergleich: Bei der G1X waren es nur neun Stück.

  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II  mit angeschraubtem Filter (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II mit aufgeklapptem Blitz (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Das Innere der Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
  • Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)
Das Innere der Canon Powershot G1 X Mark II (Bild: Canon)

Die neue Powershot ist in einem robusten Gehäuse aus Edelstahl und Aluminium untergebracht und besitzt zwei konfigurierbare Objektivsteuerringe, über die sich wichtige Parameter wie Blenden, Zeiten oder die Zoomstufen einstellen lassen. Wer will, kann mit einem Ring auch die Schärfe nachjustieren.

Der Touchscreen mit 3 Zoll (7,62 cm) Bildschirmdiagonale dient neben einigen Rädchen und Schaltern zur Einstellung der Kamera und der Motiverfassung. Über den Zubehörschuh der Powershot G1 X Mark II können ein optional erhältlicher, elektronischer Sucher oder ein Blitz angeschlossen werden.

Mit der Powershot G1 X Mark II lässt sich nicht nur fotografieren, sondern auch mit einer Maximalauflösung von 1.920 x 1.080 und 30p filmen. Neben WLAN besitzt die Kamera NFC, um Daten mit Smartphones und Tablets auszutauschen. Die Powershot lässt sich mit den passenden Apps von Canon auch fernsteuern.

Die Canon Powershot G1 X Mark II soll ab Anfang Mai für rund 850 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
nykiel.marek 14. Feb 2014

Sieht nicht so aus :) LLG, MN



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, Köln, München, deutschlandweit
  4. über Nash Direct GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Neues Feature in iOS11

    iCmdr | 04:05

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 03:52

  3. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    Greys0n | 03:48

  4. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Greys0n | 03:46

  5. Re: Armes Deutschland

    medium_quelle | 03:36


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel