Abo
  • Services:

Canon: Lichtleck der EOS 5D Mark III wird gestopft

Die Canon EOS 5D Mark III hat Schwierigkeiten mit der Hintergrundbeleuchtung des oberen LCDs, das in dunkler Umgebung die Belichtungsmessung beeinflusst. Deshalb will Canon die betroffenen Kameras kostenlos reparieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon EOS 5D Mark III
Canon EOS 5D Mark III (Bild: Canon)

Das Lichtleck der Canon EOS 5D Mark III, bei dem die Belichtungsmessung durch die Beleuchtung des LCDs an der Oberseite der Kamera aus dem Takt gebracht werden kann, ist mit Software nicht zu beseitigen. Canon will deshalb die betroffenen Kameras kostenlos reparieren.

  • Canon 5D Mark III
  • Canon 5D Mark III
  • Canon 5D Mark III mit WLAN-Adapter WTF-E7
  • Canon 5D Mark III
  • Canon 5D Mark III
  • Canon 5D Mark III mit Speedlite 600EX und GPS-Empfänger GP-E2
  • Canon 5D Mark III mit Blitzauslöser ST-E3
  • Canon 5D Mark III
  • Canon 5D Mark III
  • Canon 5D Mark III
Canon 5D Mark III
Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Betroffen sind Kameras mit der Ziffer 1 oder 2 an der sechsten Stelle der Seriennummer. Nach dem 10. Mai 2012 sollen die Kameras von Canon repariert werden - der Kunde muss sich dazu an eine Canon-Reparaturwerkstatt wenden.

Unabhängig von diesem Problem gibt es ein Firmwareupdate (1.1.2) für die DSLR EOS 5D Mark III, mit der unter anderem der neue GPS-Empfänger GP-EP2 unterstützt wird. Wichtiger mag da schon die Behebung eines Bildproblems sein, bei dem sich ein rosa Farbstich über das gesamte Foto ausbreitet. Das passiert, wenn der Fotograf die Kamera aus dem Ruhezustand aufweckt.

Gelegentlich kam es auch zu einer unerwünschten Beendigung einer HDR-Serie. Die Kamera stoppte die Belichtungsserie manchmal schon nach einem Foto. Das Firmwareupdate kann vom Anwender selbst eingespielt werden. Es kann kostenlos heruntergeladen werden.

Canons EOS 5D Mark III ist eine Vollformat-DSLR mit 22,3 Megapixeln Auflösung und Full-HD-Videofilmfunktion, die für 3.299 Euro zu haben ist. Sie verfügt über ein Autofokussystem mit 61 Messpunkten, nimmt 6 Bilder pro Sekunde auf und macht bessere Fotos und Videos als die 5D Mark II. Vor allem bei geringer Lichtstärke kann die 5D Mark III ihre Vorteile ausspielen. Dabei unterstützt die Kamera standardmäßig Einstellungen zwischen ISO 100 und 25.600 sowie im erweiterten Modus zwischen ISO 50 und 102.400.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Der Spatz 26. Apr 2012

Bei dem wegfliegenden Spiegeln der 5D (der Kleber der den Spiegel am Rahmen festklebt war...

keböb 26. Apr 2012

Es geht hier ja offensichtlich nicht um ein generelles Problem, sondern lediglich um...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /