• IT-Karriere:
  • Services:

Canon Ivy Rec: Canon bewirbt Minikamera mit Indiegogo-Kampagne

Canon will eine kleine Outdoor-Digitalkamera auf den Markt bringen. Dafür bereitet der japanische Hersteller eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon Ivy Rec: Kamera ohne eigenes Display
Canon Ivy Rec: Kamera ohne eigenes Display (Bild: Canon)

Einen ungewöhnlichen Weg geht Canon bei der Ivy Rec: Der japanischen Kamerahersteller will die Mini-Kompaktkamera über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo vertreiben. Wann die Kampagne startet, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)

Die Ivy Rec ist länglich und hat laut DP Review etwa die Größe eines USB-Sticks. Oben hat sie eine quadratische Aussparung, die einen doppelten Zweck erfüllt: Sie dient als Karabiner, um die Kamera befestigen zu können, und als Sucher.

Die Ivy Rec hat einen CMOS-Sensor, der ein Drittel Zoll groß ist und eine Auflösung von 13 Megapixel hat. Sie nimmt Fotos und Video mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde auf. Auf der Rückseite ist ein Wahlrad, um die Aufnahmemodi einzustellen.

Einen Bildschirm hat die Kamera nicht. Sie wird per Bluetooth oder WLAN mit dem Smartphone verbunden, auf dem eine App, die Canon Mini Cam App, installiert wird. Über die App, die voraussichtlich zusammen mit der Kamera verfügbar sein wird, kann der Nutzer auch Bilder und Videos teilen. So ersetzt das Smartphone den Kamera-eigenen Monitor. Dass der fehle, mache die Kamera sehr robust, erklärt Canon. Sie ist zudem wasserdicht bis zum einem Meter Wassertiefe und einer Dauer von 30 Minuten.

Auf Canons Indiegogo-Seite ist bisher wenig zu sehen. Nutzer können sich registrieren und werden dann über den Start der Kampagne informiert. Die ersten Unterstützer sollen die Kamera 30 Prozent günstiger als der spätere Verkaufspreis erhalten - wobei Canon verschweigt, wie hoch der sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. 68,23€
  3. 15,99€
  4. 6,49€

Bouncy 05. Jul 2019

Die gibt es nicht mehr. Insofern MArktlücke...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    •  /