Abo
  • Services:

Canon CN20x50: Teleobjektiv mit Brennweite von 50 bis 1.500 mm

Canon hat ein Teleobjektiv mit einem enormen Brennweitenbereich vorgestellt, das zum Filmen gedacht ist. Die Zoom-, Schärfe- und Blendeneinstellung kann extern mit einem Motor vorgenommen werden. Das CN20x50 soll dennoch vergleichsweise leicht sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon CN20x50
Canon CN20x50 (Bild: Canon)

Das Canon CN20x50 ist ein 20fach-Zoomobjektiv für digitale Filmkameras. Es ist mit einem integrierten 1,5-fach Extender ausgerüstet und deckt einen nativen Brennweitenbereich von 50 bis 1.000 mm ab. Wird der Extender zugeschaltet, verschiebt sich der Brennweitenbereich auf 75 bis 1.500 mm. Die Transmissionsblende liegt zwischen 50 bis 560 mm bei T5,0 und bei 1.000 mm bei T8,9.

  • Canon CN20x50 (Bild: Canon)
  • Canon CN20x50 (Bild: Canon)
Canon CN20x50 (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Das Objektiv wurde für Super-35-mm-Kameras entwickelt, die auch in 4K filmen können und soll für Natur- und Sportaufnahmen gleichermaßen geeignet sein. Es wiegt 6,6 kg und ist nach Herstellerangaben wetterfest.

Das CN20x50 ist sowohl mit EF- als auch mit PL-Bajonett erhältlich. Für feine Schärfeverlagerungen per Hand ist der Fokusring um 180 Grad drehbar. Es lässt sich aber über seine Zahnringe auch mit entsprechendem Zubehör antreiben. Darüber lassen sich Zoom, Blende und Fokus verändern. Weitere technische Daten hat Canon in einem PDF veröffentlicht.

Das Canon CN20x50 misst 175 x 170 x 413 mm und soll ab Ende April 2015 verfügbar sein. Der Preis steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 23,99€
  3. 25,49€
  4. (-60%) 9,99€

Anonymer Nutzer 18. Okt 2014

Nö,die bilden ersteinmal deutlich größer ab. Ich wüsste jetzt auch kein einziges...

Anonymer Nutzer 17. Okt 2014

Warum auch nicht,ist doch Canons absoluter Klassiker. Also bei digitalen SLRs,versteht sich.


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /