Abo
  • Services:
Anzeige
Candy Crush Saga
Candy Crush Saga (Bild: King.com)

Candy Crush Saga: King plant Börsengang mit 124 Millionen Spielern am Tag

Die Firma hinter Candy Crush Saga will an die Börse: Das Unternehmen King hat zuletzt bei Umsatz und Gewinn rasant zugelegt - in der Spielebranche ist die Firma nach Klagen gegen kleine Studios aber unbeliebt.

Anzeige

93 Millionen Nutzer daddeln täglich Candy Crush Saga, 15 Millionen greifen zu Pet Rescue Saga und weitere 16 Millionen zu den drei weiteren Spielen von King - insgesamt sind es 124 Millionen Menschen, die täglich eines der Programme von King spielen. Nun hat das Unternehmen, das seinen Firmensitz offiziell in Irland hat, aber in erster Linie aus London und San Francisco operiert, bei der Securities and Exchange Commission einen Antrag auf Zulassung an der Wall Street gestellt, also der New York Stock Exchange.

Dort hat es gute Chancen, mindestens die anvisierten 500 Millionen US-Dollar an Erlösen für seine Anteilsscheine zu bekommen. Zumindest in den vergangenen Jahren ist das Geschäft bei King extrem gut gelaufen: Im Jahr 2013 hat die Firma bei einem Umsatz von 1,88 Milliarden US-Dollar einen Gewinn von 568 Millionen US-Dollar erzielt.

Im Jahr davor lag der Umsatz noch bei 164 Millionen US-Dollar, der Gewinn bei lediglich 8 Millionen US-Dollar. Im letzten verbuchten Quartal hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 600 Millionen US-Dollar rund 159 Millionen US-Dollar Gewinn erzielt.

Zuletzt hatte King allerdings eher für Negativschlagzeilen gesorgt: Um seine Rechte an Worten wie "Candy" und "Saga" zu schützen, hatte es einer Reihe von unabhängigen Entwicklern mit rechtlichen Konsequenzen gedroht, darunter den Machern des Indie-Strategiespiels The Banner Saga.


eye home zur Startseite
Planet 19. Feb 2014

Diese Auslegung von "schützen" ist wohl nach amerikanischer Außenpolitik modelliert. Ich...

Aycee 19. Feb 2014

Ich würde mal behaupten, das die Hauptzielgruppe von GTA eine andere ist als die von...

Moe479 19. Feb 2014

och her gates und seine mitstreiter sind auch nicht anders groß geworden ... nichts neues.

sparvar 18. Feb 2014

1,88 mil. umsatz - hat nichts mit aktueller fehleinschätzung zu tun. ob s nächstes jahr...

KleinHart 18. Feb 2014

Hab ich auch vor einigen Tagen auf Imgur gefunden.. http://imgur.com/WLfWX9N Schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz/?Kiel
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)
  3. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Toller Artikel, coole Technik

    notthisname | 11:39

  2. Re: Coole Sache aber,

    Niaxa | 11:34

  3. Re: Alles veröffentlichen

    David64Bit | 11:33

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Geddo2k | 11:33

  5. Re: Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Niaxa | 11:29


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel