Candy Crush Saga: Gelegenheitsspiel bekommt eigenes E-Sport-Turnier

Das Puzzle-Game Candy Crush Saga dient Millionen Menschen als anspruchsloser Zeitvertreib. Jetzt versucht es sich als E-Sport-Disziplin.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Candy Crush Saga versucht sich als E-Sport-Disziplin.
Candy Crush Saga versucht sich als E-Sport-Disziplin. (Bild: GABRIEL BOUYS via Getty Images)

Der E-Sport ist um eine Disziplin reicher, die unter professionellen Gamern allerdings nur wenig Begeisterung auslösen dürfte. Das auf Millionen Smartphones installierte und via Facebook verfügbare Gelegenheitsspiel Candy Crush Saga bekommt in den USA ein eigenes Turnier. Das kündigte Reality-TV-Sternchen Khloé Kardashian auf dem offiziellen Candy-Crush-Saga-Youtube-Kanal an.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    NKD Group GmbH, Bindlach
  2. Anwendungsberaterin / Anwendungsberater (w/m/d) SAP-Lösungsplanung und Projektkoordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

Die Schwester von Reality-TV-Ikone Kim Kardashian wird das sogenannte Candy Crush All Stars Tournament laut Pressemeldungnicht nur moderieren und die ausgetragenen Wettkämpfe kommentieren, sie nimmt auch selbst teil. Während der Veranstaltung soll sie zudem immer wieder prominente Freunde ins Geschehen einbinden, um für Unterhaltung zu sorgen.

Das Turnier startet am 23. September 2021. Kostenlos teilnehmen dürfen alle iOS- und Android-Nutzer in den USA, die Level 25 des Spiels geknackt haben. Dem Gewinner des Wettstreits winkt ein nicht näher definierter Jahresvorrat an virtuellen Goldbarren, der Ingame-Währung des Spiels. Mit der lassen sich kostenpflichtig Spielzüge oder zusätzliche Leben in Candy Crush Saga freischalten.

Großer Showdown im November

Die Qualifikationsrunden dauern bis zum 7. Oktober 2021. Darauf folgen zwei Wild-Card-Runden, in denen sich die letzten für das Viertelfinale qualifizieren können. Nach dem Halbfinale soll im November 2021 der große Showdown stattfinden, an dessen Ende Khloé Kardashian den Sieger kürt.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Veranstalter des ungewöhnlichen E-Sport-Events ist der zum Activision-Blizzard-Konzern gehörende Entwickler King Digital Entertainment. Wann und in welcher Form sich das Turnier von Außenstehenden live verfolgen lässt, geht aus der Ankündigung nicht hervor. Der Unterhaltungswert eines Candy-Crush-Turniers bleibt aber ohnehin fraglich.

In dem 2012 veröffentlichten Puzzlespiel, das sich vor allem durch Mikrotransaktionen finanziert, reihen Spielende virtuelle Süßigkeiten gleicher Farbe aneinander, um diese vom Spielfeld verschwinden zu lassen und Punkte zu sammeln. 2020 gab King an, 249 Millionen aktive Candy-Crush-Spieler zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /