Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster (Bild: Cupertino City Council)

Campus 2: Apples Raumschiff landet später

Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster (Bild: Cupertino City Council)

Apples futuristischer Campus 2, den Steve Jobs als Raumschiff-Campus bezeichnete, wird nicht pünktlich fertig. Der Bau wird erst im Jahr 2016 abgeschlossen.

Apples neuer Raumschiff-Campus wird ein Jahr später fertig als geplant. Das geht aus der neuen Zeitplanung hervor, die der Computerkonzern der Stadtverwaltung von Cupertino vorgelegt hat. Danach wird der Bau von Apple Campus 2 erst im Jahr 2016 abgeschlossen sein.

Anzeige
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)

"Sie könnten möglicherweise im Jahr 2013 den ersten Spatenstich machen, aber nur, wenn alles glattläuft", sagte Cupertino City Manager David Brandt der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Das Projekt läuft ein bisschen langsam."

Apple-Sprecherin Amy Bessette erklärte dem Blog des Wall Street Journal All Things D, dass sich das Unternehmen mehr Zeit nehme, um seine Qualitätsanforderungen an das Projekt zu erfüllen. Bessette erklärte aber nicht, warum die Fertigstellung des Baus um ein Jahr verschoben wurde. "Apple Campus 2 wird die neue Heimat für unser Unternehmen und ein wichtiger Teil im Leben von über 12.000 Apple-Beschäftigten."

"Darum gehen wir an das Projekt mit der gleichen Sorgfalt und Liebe zum Detail wie an die Gestaltung jedes Apple-Produkts. Wir freuen uns darauf, das Projekt zusammen mit der Stadt voranzubringen und mit dem Bau zu starten."

Apple kaufte im November 2010 ein altes Firmengelände von Hewlett-Packard. Das Gelände an der 19091 Pruneridge Avenue in Cupertino messe fast 400.000 Quadratmeter und soll rund 300 Millionen US-Dollar gekostet haben. Das Gelände ist circa fünf Autominuten vom 1 Infinite Loop, dem Hauptsitz Apples, entfernt.

Neben dem ringförmigen, vierstöckigen Hauptgebäude mit einer Gesamtfläche von rund 262.000 Quadratmetern gibt es im Apple Campus 2 ein eigenes Kraftwerk, ein kreisförmiges Auditorium mit rund 9.290 Quadratmetern für 1.000 Menschen und ein zweistöckiges Fitnesszentrum.

Für die Umbauten müssen mehrere öffentliche Straßen und Durchgangswege geschlossen oder verlegt werden. Auch rund 3.400 Bäume sollen gefällt werden. Der Landschaftsplan sieht 6.000 Neupflanzungen vor, teilweise im Hauptgebäudehof. Die Bepflanzung dient auch als mehrzeiliger Sichtschutz an der Grundstücksgrenze, wo außerdem ein Sicherheitszaun errichtet wird.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 26. Nov 2012

Ja, das wäre schön. Keine so üblen Wegwerfgeräte, keine viel zu langsamen Firmware...

Sharra 26. Nov 2012

Die Anwort auf alle Fragen finden sie am Ende dieses Ringkorridors.

neocron 23. Nov 2012

*gaehn*

Baron Münchhausen. 23. Nov 2012

ich hab aba scho karten gekauvt und popcorn, wtf?

Baron Münchhausen. 23. Nov 2012

dass sag ich euch! aber sowas Von! Nee, echt! Ein triepwerk ist schon Ausgevalen dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. DFS Aviation Services GmbH, Langen
  3. accantec consulting ag, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Skandinavien ohne Tourismus

    chefin | 07:54

  2. Re: iOS 11 auf iPad Mini 2 64GB ?

    nightmar17 | 07:53

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    rockero | 07:53

  4. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    M. | 07:51

  5. Achtung 1 Phasig

    Cycl0ne | 07:50


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel