Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster (Bild: Cupertino City Council)

Campus 2: Apples Raumschiff landet später

Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster (Bild: Cupertino City Council)

Apples futuristischer Campus 2, den Steve Jobs als Raumschiff-Campus bezeichnete, wird nicht pünktlich fertig. Der Bau wird erst im Jahr 2016 abgeschlossen.

Apples neuer Raumschiff-Campus wird ein Jahr später fertig als geplant. Das geht aus der neuen Zeitplanung hervor, die der Computerkonzern der Stadtverwaltung von Cupertino vorgelegt hat. Danach wird der Bau von Apple Campus 2 erst im Jahr 2016 abgeschlossen sein.

Anzeige
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)

"Sie könnten möglicherweise im Jahr 2013 den ersten Spatenstich machen, aber nur, wenn alles glattläuft", sagte Cupertino City Manager David Brandt der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Das Projekt läuft ein bisschen langsam."

Apple-Sprecherin Amy Bessette erklärte dem Blog des Wall Street Journal All Things D, dass sich das Unternehmen mehr Zeit nehme, um seine Qualitätsanforderungen an das Projekt zu erfüllen. Bessette erklärte aber nicht, warum die Fertigstellung des Baus um ein Jahr verschoben wurde. "Apple Campus 2 wird die neue Heimat für unser Unternehmen und ein wichtiger Teil im Leben von über 12.000 Apple-Beschäftigten."

"Darum gehen wir an das Projekt mit der gleichen Sorgfalt und Liebe zum Detail wie an die Gestaltung jedes Apple-Produkts. Wir freuen uns darauf, das Projekt zusammen mit der Stadt voranzubringen und mit dem Bau zu starten."

Apple kaufte im November 2010 ein altes Firmengelände von Hewlett-Packard. Das Gelände an der 19091 Pruneridge Avenue in Cupertino messe fast 400.000 Quadratmeter und soll rund 300 Millionen US-Dollar gekostet haben. Das Gelände ist circa fünf Autominuten vom 1 Infinite Loop, dem Hauptsitz Apples, entfernt.

Neben dem ringförmigen, vierstöckigen Hauptgebäude mit einer Gesamtfläche von rund 262.000 Quadratmetern gibt es im Apple Campus 2 ein eigenes Kraftwerk, ein kreisförmiges Auditorium mit rund 9.290 Quadratmetern für 1.000 Menschen und ein zweistöckiges Fitnesszentrum.

Für die Umbauten müssen mehrere öffentliche Straßen und Durchgangswege geschlossen oder verlegt werden. Auch rund 3.400 Bäume sollen gefällt werden. Der Landschaftsplan sieht 6.000 Neupflanzungen vor, teilweise im Hauptgebäudehof. Die Bepflanzung dient auch als mehrzeiliger Sichtschutz an der Grundstücksgrenze, wo außerdem ein Sicherheitszaun errichtet wird.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 26. Nov 2012

Ja, das wäre schön. Keine so üblen Wegwerfgeräte, keine viel zu langsamen Firmware...

Sharra 26. Nov 2012

Die Anwort auf alle Fragen finden sie am Ende dieses Ringkorridors.

neocron 23. Nov 2012

*gaehn*

Baron Münchhausen. 23. Nov 2012

ich hab aba scho karten gekauvt und popcorn, wtf?

Baron Münchhausen. 23. Nov 2012

dass sag ich euch! aber sowas Von! Nee, echt! Ein triepwerk ist schon Ausgevalen dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Softship AG, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04

  2. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    -fraggl- | 03:01

  3. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    sofries | 01:53

  4. Re: Frequenzvermüllung

    ShaDdoW_EyE | 01:51

  5. Fake News?

    Friedhelm | 01:43


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel