Camping: Wohnmobile für E-Bikes von Modyplast

Modyplast hat eine Serie von Fahrradanhängern vorgestellt, in denen eine Person übernachten kann. Der Camper wiegt zwischen 40 und 50 Kilogramm.

Artikel veröffentlicht am ,
Modyplast-Fahrradcamper
Modyplast-Fahrradcamper (Bild: Modyplast)

Einfach losfahren und auf längeren Strecken übernachten können- das ist die Idee hinter den Fahrrad-Campinganhängern von Modyplast, die per Deichsel an E-Bikes befestigt werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (m/w/d) - Cloud & GOlang
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Data Engineer (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
Detailsuche

Der Miniwohnwagen ist nach Angaben des Herstellers für den Straßenverkehr zugelassen und wiegt zwischen 40 und 50 Kilogramm. Die Modelle Trekking, Tourer und Outdoor unterscheiden sich nicht nur durch ihre Optik, sondern auch durch das verwendete Material. Die Karosserien sind wahlweise aus GFK (glasfaserverstärkte Kunststoffe) oder Carbon hergestellt, was etwas leichter ist. Die Fenster sind aus Kunststoff, innen erhellen LEDS den Camper. Wer will, kann als Sonderausstattung ein Solarpanel für das Dach ordern.

Platz für eine Person

Der günstigste Camper Modyplast Tourer bietet eine Nutzfläche von 208 x 86 cm und einer Höhe von 102 cm. Darin soll eine Person Platz finden.

Die Modelle Trekking und Outdoor sind mit breiteren Reifen ausgerüstet, um sie auch abseits von Straßen fahren zu können, wobei beim Outdoor-Modell nicht nur breite Felgen eingesetzt wurden, sondern auch die Bodenfreiheit erhöht wurde.

  • Modyplast Fahrradanhänger (Bild: Modyplast)
  • Modyplast Fahrradanhänger (Bild: Modyplast)
  • Modyplast Outdoor (Bild: Modyplast)
  • Modyplast Fahrradanhänger Tourer (Bild: Modyplast)
Modyplast Fahrradanhänger Tourer (Bild: Modyplast)
Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Anhänger Tour und Trekking kosten rund 5.000 Euro in der GFK-Version und 7.000 Euro in der Carbon-Ausführung. Die Outdoor-Variante kostet 5.499 Euro in GFK und 7.500 Euro in Carbon.

Die Konkurrenz bietet ein Vorzelt

Während die Modyplast-Anhänger eher kleine Kabinen sind, die auf Räder gesetzt wurden, hat Hersteller Creacon Anhänger und Campingaufbau kombiniert. Der Anhänger Scout Compact bietet eine Liegefläche von 190 x 60 cm, dazu gibt es ein Vorzelt, das 105 x 80 x 195 cm groß ist. Der Anhänger kostet rund 4.510 Euro, das Vorzelt etwa 415 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ternot 29. Mär 2021

50¤, da bekomme ich auch eine einfache Pension mit einem Bett weit größer als 200x100...

darktux 29. Mär 2021

...und somit fast überall in Deutschland illegal, solange es sich nicht um ausgewiesene...

dummzeuch 29. Mär 2021

Mir fallen auf Anhieb mehrere Punkte ein: * Man liegt nicht direkt auf dem Boden, es...

smonkey 29. Mär 2021

Das kommt auf das Land an, drum schreibe ich auch "ist das etwas anders". Wir reden hier...

Grimur 29. Mär 2021

Wieso? Geht doch. Es ist halt eine absolute Kleinserie die von Hand aufgebaut wird. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /