Cambridge-Analytica-Skandal: EU-Parlament fordert schärfere Kontrolle von Facebook

Die EU-Abgeordneten haben als Reaktion auf die Datenschutzverstöße von Facebook und Cambridge Analytica Behörden angehalten, ihre Aktivitäten auf dem Netzwerk zu überdenken. Profiling zu politischen Zwecken wollen sie verbieten.

Artikel von Stefan Krempl veröffentlicht am
Bei all den Datenskandalen ist es manchmal schwierig, den Überblick zu behalten.
Bei all den Datenskandalen ist es manchmal schwierig, den Überblick zu behalten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Europaparlament wirft Facebook vor, in der Affäre mit der Big-Data-Firma Cambridge Analytica nicht nur das das Vertrauen der EU-Bürger verletzt, sondern auch wissentlich gegen europäisches Recht verstoßen zu haben. Nach mehreren Anhörungen zu dem Fall haben die Abgeordneten am Donnerstag eine Resolution verabschiedet, mit der sie dem Betreiber des sozialen Netzwerks nahelegen, "wesentliche Änderungen an seiner Plattform vorzunehmen". Der US-Internetkonzern müsse damit endlich sicherstellen, dass das Portal mit dem europäischen Datenschutzrecht im Einklang stehe.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
Antimaterie: Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.: Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
Gehalt in der IT-Branche: Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
Ein Interview von Peter Ilg


    •  /