CalyxOS: Verfügbarkeit und Fazit

CalyxOS kann kostenlos von der Webseite Calyxos.org heruntergeladen werden. Derzeit werden die Google-Smartphones Pixel 2, 2 XL, 3, 3 XL, 3a, 3a XL, 4, 4 XL und 4a, sowie das Xiaomi Mi A2 unterstützt. Wer sich ein neues Gerät für CalyxOS zulegen möchte, dürfte am besten mit dem Pixel 4a fahren. Dieses weist die längste noch verbleibende Supportdauer auf, ist vergleichsweise günstig und hat in unserem Test gut abgeschnitten.

Stellenmarkt
  1. Cloud-Server-Administrator (m/w/d) Microsoft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
Detailsuche

Die Entwicklung von CalyxOS wird maßgeblich vom Calyx Institute finanziert, welches sich wiederum durch Beiträge seiner Mitglieder und Spenden trägt. Durch diese ist es möglich, ein Entwicklerteam zu bezahlen. Eine Mitgliedschaft gibt es ab 100 US-Dollar im Jahr und steht jedem offen.

Fazit

CalyxOS hält das Versprechen, dass der Datenschutz großgeschrieben wird, aber ohne viel Konfigurations-Schnickschnack Kompromisse eingegangen werden können. Damit gelingt der ungewöhnliche Spagat, sowohl für Nerds als auch für weniger technikaffine Menschen geeignet zu sein, denen Datenschutz wichtig ist. Wer wirklich kompromisslos auf Sicherheit und Datenschutz setzen möchte, ist jedoch bei GrapheneOS besser aufgehoben.

Mit CalyxOS haben wir endlich ein mobiles Betriebssystem gefunden, das wir im Freundeskreis und in der Verwandtschaft empfehlen können, ohne für Frust zu sorgen und selbst zu viel Arbeit damit zu haben, etwa weil jemand Hilfe bei einem Firmware-Update benötigt.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Solange noch keine grafische Oberfläche oder gar ein Webflasher zur Verfügung steht, müssen wir die Installation noch selbst übernehmen. Zum Glück geht diese durch das vorgegebene Script leicht von der Hand und ist in wenigen Minuten erledigt. Anschließend können wir das Gerät auch schon weitergeben. Alles Weitere erklärt sich dann selbst, dank der komfortablen App-Auswahl und den Seamless Updates. Das ist durchaus auch für (Datenschutz-)Nerds attraktiv, die auf einer komfortablen Basis ihr perfekt angepasstes Android einrichten können - und ein sicheres Backup erstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Details machen den Datenschutz
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


thomas65 22. Nov 2020

ich war schon nach dem ersten Lesen des Beitrages bereit, auf eines der beiden OS...

menno 23. Okt 2020

Das schwerste bei Custom Roms ist für ich das flashen, das mach ich nicht gerade täglich...

GuidoSH 20. Okt 2020

Garantiefragen sind ja nur ein Aspekt. Für den ganzen vorinstallierten Dreck, also jede...

RexRex 20. Okt 2020

Ich meinte vor allem API-Verbesserungen, von denen man auch ohne Play Services...

mtr (golem.de) 20. Okt 2020

Hallo NoImag, die Android-Werbe-ID ist Teil der Play-Dienste und entsprechend auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /