Callkit-Unterstützung: Fritzapp Fon 4 ersetzt Festnetztelefon mit iPhone

AVM hat mit Fritzapp Fon 4 eine neue Version seiner Telefoniesoftware für iOS veröffentlicht, mit der Besitzer einer Fritzbox ihr iPhone oder iPad auch als Festnetztelefon verwenden können. Durch die Callkit-Unterstützung wird die App tief ins Betriebssystem integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritzapp Fon 4.0
Fritzapp Fon 4.0 (Bild: AVM/Bildmontage: Golem.de)

Die App Fritzapp Fon 4 von AVM ermöglicht Fritzbox-Nutzern Unabhängigkeit vom Festnetztelefon. Mit der neuen Version, die erstmals die systemeigene Funktion Callkit unterstützt, lassen sich Festnetzanrufe mit der Fritzbox über die Telefonfunktion des iPhones oder iPads realisieren. Bei der Vorversion musste immer erst die App gestartet werden. Nun klappt die Rufannahme bei Anrufen über das Festnetz direkt vom Sperrbildschirm aus.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    BSS IT GmbH, Nürnberg
  2. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
Detailsuche

Die Verbindung zur Fritzbox wird per WLAN realisiert. Denkbar ist auch die Verbindung zur heimischen Fritzbox per VPN. Dann werden auch unterwegs Anrufe auf der Festnetznummer auf dem iPhone signalisiert, und es können über die App auch Anrufe über das Festnetz getätigt werden. Das führt allerdings zu einem Verbrauch von Datenvolumen und setzt eine stabile Verbindung voraus.

Wer die Fritzapp Fon 4.0 nutzen will, braucht mindestens iOS 10 und eine Fritzbox mit dem Betriebssystem FritzOS 7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fatal Fallacy 13. Dez 2018

Yupp sind leider nicht in der Anrufliste der Telefonapp integriert. Wenn du die MyFritz...

M.P. 13. Dez 2018

Wie gesagt, wenn man seinen Home-Server ins Internet stellt, ist man auch dafür...

Grandi 13. Dez 2018

Was bei mir geholfen hat war 'improve voice quality' auszuschalten, dann war das Echo...

LinuxMcBook 13. Dez 2018

Wie lange soll AVM denn deiner Meinung nach Updates anbieten? 20 Jahre lang? Du findest...

chellican 13. Dez 2018

Ich habe mir die App angesehen und kurz danach wieder gekickt. Grund: Unter Datenschutz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Wochenrückblick: Unter und über der Oberfläche
    Wochenrückblick
    Unter und über der Oberfläche

    Golem.de-Wochenrückblick Neue Surface-Geräte und iOS-Updates: die Woche im Video.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /