Callkit-Unterstützung: Fritzapp Fon 4 ersetzt Festnetztelefon mit iPhone

AVM hat mit Fritzapp Fon 4 eine neue Version seiner Telefoniesoftware für iOS veröffentlicht, mit der Besitzer einer Fritzbox ihr iPhone oder iPad auch als Festnetztelefon verwenden können. Durch die Callkit-Unterstützung wird die App tief ins Betriebssystem integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritzapp Fon 4.0
Fritzapp Fon 4.0 (Bild: AVM/Bildmontage: Golem.de)

Die App Fritzapp Fon 4 von AVM ermöglicht Fritzbox-Nutzern Unabhängigkeit vom Festnetztelefon. Mit der neuen Version, die erstmals die systemeigene Funktion Callkit unterstützt, lassen sich Festnetzanrufe mit der Fritzbox über die Telefonfunktion des iPhones oder iPads realisieren. Bei der Vorversion musste immer erst die App gestartet werden. Nun klappt die Rufannahme bei Anrufen über das Festnetz direkt vom Sperrbildschirm aus.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
  2. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
Detailsuche

Die Verbindung zur Fritzbox wird per WLAN realisiert. Denkbar ist auch die Verbindung zur heimischen Fritzbox per VPN. Dann werden auch unterwegs Anrufe auf der Festnetznummer auf dem iPhone signalisiert, und es können über die App auch Anrufe über das Festnetz getätigt werden. Das führt allerdings zu einem Verbrauch von Datenvolumen und setzt eine stabile Verbindung voraus.

Wer die Fritzapp Fon 4.0 nutzen will, braucht mindestens iOS 10 und eine Fritzbox mit dem Betriebssystem FritzOS 7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fatal Fallacy 13. Dez 2018

Yupp sind leider nicht in der Anrufliste der Telefonapp integriert. Wenn du die MyFritz...

M.P. 13. Dez 2018

Wie gesagt, wenn man seinen Home-Server ins Internet stellt, ist man auch dafür...

Grandi 13. Dez 2018

Was bei mir geholfen hat war 'improve voice quality' auszuschalten, dann war das Echo...

LinuxMcBook 13. Dez 2018

Wie lange soll AVM denn deiner Meinung nach Updates anbieten? 20 Jahre lang? Du findest...

chellican 13. Dez 2018

Ich habe mir die App angesehen und kurz danach wieder gekickt. Grund: Unter Datenschutz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  2. Großauftrag für Wingcopter: US-Flugdienst bestellt deutsche Lieferdrohnen
    Großauftrag für Wingcopter
    US-Flugdienst bestellt deutsche Lieferdrohnen

    Wingcopter verkauft Lieferdrohnen im Wert von über 16 Millionen US-Dollar an Spright.

  3. Corona-Pandemie: Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an
    Corona-Pandemie
    Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an

    Bevor Baden-Württemberg entscheidet, ob die Luca-App im Vorgehen gegen Corona weiter eingesetzt wird, kommen Kritiker und Betreiber zu Wort.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9 3,7-5,3 Ghz 441,41€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • RX 6900 16GB 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7 3,8-5,1 Ghz 279€) • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 54,90€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • Corsair 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ [Werbung]
    •  /