Abo
  • Services:

Calliope Mini: Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Inspiriert von der öffentlichkeitswirksamen kostenlosen Verteilung des BBC Micro an britischen Schulen will eine deutsche Initiative ein eigenes Mikrocontroller-Board in deutsche Schulen bringen. Damit ist sie allerdings nicht allein.

Artikel veröffentlicht am ,
Calliope Mini
Calliope Mini (Bild: Calliope.cc)

Der sechseckige Calliope Mini ist ein Mikrocontroller-Board basierend auf dem bluetoothfähigen Nordic nRF51822. Er besitzt eine 5x5-LED-Matrix, einen Gyro-Sensor, einen Lautsprecher, ein Mikrofon und zwei Taster. Zusätzliche Sensoren und Aktoren können über zwei I2C-basierte Grove-Schnittstellen angeschlossen werden. Ein zusätzlicher Anschluss soll zwei Motoren antreiben können. Vier GPIO-Pins sind als große Kontaktflächen ausgeführt. Die Programmierung und Stromversorgung erfolgt über eine Micro-USB-Buchse, alternativ versorgt eine Batterie das Gerät mit Strom.

  • Calliope Mini (Bild: Calliope.cc)
Calliope Mini (Bild: Calliope.cc)
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Für die Programmierung soll ein grafischer Webeditor angeboten werden, alternative textbasierte Programmiermöglichkeiten sollen aber ebenso möglich sein. Hardware, Software und Lernmaterialen sollen unter einer offenen Lizenz publiziert werden.

Schon Drittklässler sollen programmieren lernen

Die Vorstellung des Calliope Mini ist im Rahmen des nationalen IT-Gipfels in Saarbrücken am 16. November geplant. Dabei wird auch bekanntgegeben, dass das Saarland ab Februar 2017 das Mikrocontroller-Board Schülern der 3. Klasse bereitstellen will.

Technisch unterscheidet sich das Calliope Mini kaum vom BBC Micro. Am auffälligsten ist noch das Platinendesign. Der Calliope belegt deutlich mehr GPIO-Pins des Mikrocontrollers mit eigenen Funktionen und erfordert deshalb weniger Zubehör für verschieden Experimente.

Innerdeutsche Konkurrenz

Einen mit dem Calliope Mini vergleichbaren Ansatz hat die Bayduino-Initiative, die gleichfalls Mikrocontroller-Technik an deutschen Schulen populär machen will. Der Bayduino ist eine optische Kopie des BBC Micro, setzt aber auf einen AVR-Mikrocontroller und verzichtet auf Bluetooth.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 54,99€ statt 99,98€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

acki 14. Okt 2016

Zwar sind fraglos Arduinos oder Raspberry PIs, wie auch ich sie in einer AG einsetze (im...

kaymvoit 12. Okt 2016

Vielleicht erstmal keine axialen Widerstände. Aber Module im ESP-01-Format wären...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /