Abo
  • Services:

Call of Duty: Rudolph Giuliani vertritt Activision gegen Manuel Noriega

New Yorks ehemaliger Bürgermeister Rudolph Giuliani kämpft für Call of Duty im Gerichtssaal: Giuliani vertritt Activision gegen den ehemaligen Diktator Manuel Noriega. Nach Auffassung von Activision geht es um nicht weniger als die verfassungsrechtlich geschützte Redefreiheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Manuel Noriega in Call of Duty: Black Ops 2
Manuel Noriega in Call of Duty: Black Ops 2 (Bild: Activision)

Große Namen der Weltpolitik kämpfen für und gegen Call of Duty - zum Glück nicht im Deathmatch, sondern vor Gericht: Der Jurist Rudolph Giuliani, ehemaliger Bürgermeister von New York und zeitweise als Nachfolger von US-Präsident George W. Bush im Gespräch, vertritt Activision gegen den ehemaligen panamaischen Diktator Manuel Noriega. Am 16. Oktober 2014 wird Giuliani zusammen mit Vertretern einer weiteren Kanzlei bei einer Anhörung vor einem Gericht in Los Angeles auftreten.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Activision schreibt in einer Pressemitteilung, dass es in dem Verfahren auch um den Schutz der Redefreiheit gehe. Die Firma rechnet mit einem klaren Sieg. Noriega hatte im Juli 2014 gegen Activision geklagt, weil er im 2012 veröffentlichten Call of Duty: Black Ops 2 als "Entführer, Mörder und Staatsfeind" dargestellt worden sei. Durch sein Auftreten habe Activision höhere Verkaufszahlen und damit Profite erzielt. Noriega verlangt eine Entschädigung.

"Sollte er damit durchkommen, würde dieser Fall das gesamte Genre der historischen Fiktion auslöschen", kommentiert Giuliani. "Ich freue mich sehr, die Macher von Call of Duty im Gerichtsverfahren gegen einen verurteilten Straftäter, der nur das amerikanische Rechtssystem verhöhnt und die Meinungsfreiheit angreift, zu vertreten."

Noriega war von 1983 bis 1989 Staatschef von Panama. Er wurde von den USA nach einer Invasion abgesetzt. 1992 wurde er unter anderem wegen Beteiligung am Drogenhandel zu einer langen Freiheitsstrafe verurteilt. Inzwischen befindet er sich in Panama in Haft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

Endwickler 10. Okt 2014

Ok, als öffentliche Person könnte weniger Recht auf seiner Seite sein, aber wenn es eine...

The_Soap92 10. Okt 2014

Ja ist mein Geburtsjahr. Ich sehe mich nicht in der typischen Zielgruppe von CoD. Ich...

Endwickler 10. Okt 2014

Vermutlich wird er keine haben. Ich kenne auch nur den damaligen Bericht, der aber kein...

Gathi 09. Okt 2014

Wenn interessierts solange Schwachsinn in den USA passiert...oh,gibts hier leider auch...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /