Abo
  • Services:

Call of Duty: PC-Version von Black Ops 3 mit technischen Problemen

Wieder mal macht die PC-Version eines Spiels auf vielen Systemen größere Schwierigkeiten: Black Ops 3 stürzt bei vielen Nutzern ab oder ruckelt stark. Ein erster Patch ist verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty: Black Ops 3 (Bild: Activision)

Die PC-Version des am 6. November 2015 veröffentlichten Black Ops 3 sorgt bei vielen Käufern für Frust. Grund sind technische Probleme, etwa Ruckler und Abstürze - oft nur wenige Augenblicke nach dem Start. Anders als vor einigen Monaten bei der PC-Fassung von Batman Arkham Knight ergibt sich auf Basis der mehr als 6.000 Nutzerbewertungen auf Steam allerdings ein etwas uneinheitliches Bild. Während bei Batman so gut wie jeder Käufer Probleme hatte, berichtet bei Black Ops 3 laut Steam-Statistik nur gut die Hälfte der Nutzer von massiven Schwierigkeiten.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. University of Stuttgart, Stuttgart

Von den Problemen betroffen sind auch Käufer mit sehr schnellen und gut ausgestatteten Rechnern. Allerdings berichtet unter anderem Techpowerup.com, dass die Probleme beim Aufrüsten von 8 auf 16 GByte RAM plötzlich behoben waren.

Ein erster Patch ist als Download über Steam verfügbar. Er soll vor allem Probleme auf i5-Prozessoren von Intel beheben; weitere Updates sollen folgen. Die Entwickler empfehlen außerdem, die Bildrate von Black Ops auf einen Wert leicht unterhalb der Wiederholrate des Monitors zu begrenzen; bei einem Monitor mit einer Wiederholrate von 60 Hz wären das also beispielsweise 58 fps.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-79%) 8,49€
  4. 4,99€

TheUnichi 10. Nov 2015

Genau so reagiert der klassische 12-jährige, wenn er sich zu weit aus dem Fenster...

nille02 09. Nov 2015

Es sollen immer mehr Details und Objekte vorhanden sein. Auch soll es eine möglichst gro...

Crossfire579 09. Nov 2015

Mein PC hat Windows 9 drauf.

b1n0ry 09. Nov 2015

4790k, GTX 970, 16GB RAM und natürlich SSD. Gut, die Performance könnte bei Ultra...

Unix_Linux 09. Nov 2015

Solche Spiele bewirken Schädigungen am Gehirn Gewebe. Zellen sterben ab. Also aufpassen...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /