Call of Duty: Nvidia kündigt DLSS für Warzone an

Weitere Spiele erhalten Unterstützung für Raytracing und DLSS. Besonders spannend dürfte das KI-Upscaling für Fans von Warzone sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty Warzone
Artwork von Call of Duty Warzone (Bild: Activision)

Im Rahmen der virtuellen CES 2021 hat Nvidia bekanntgegeben, welche PC-Spiele demnächst mit Unterstützung für Deep Learning Supersampling (DLSS) und Raytracing erscheinen. Vor allem aber hat das Unternehmen gesagt, dass DLSS künftig auch in Call of Duty Warzone zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. Referent:in Informationstechnologie (m/w/d)
    Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH, Hagen
  2. System Specialist Cloud im Allianz Business System: Kraft-Versicherungsumfeld (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
Detailsuche

Das ist interessant, weil mit dem Rekonstruktionsfilter höhere Bildraten ermöglicht werden, was für mehr Spaß sorgt und spielerische Nachteile vermeidet - oder sogar gewisse Vorteile gegenüber Gamern mit langsamerem Setup bietet.

Nvidia hat noch nicht verraten, wann genau die Unterstützung für DLSS in Warzone erscheint. Mit DLSS wird die Grafik mit einer niedrigeren nativen Auflösung berechnet.

Beim anschließenden Hochskalieren kommen dann die KI-basierten Algorithmen von Nvidia zum Einsatz. Das Ganze funktioniert in einigen Games so gut, dass das Bild sogar schöner wirkt als mit einer nativen hohen Auflösung.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei werden die Einzelbilder des Spiels intern in einer niedrigeren Auflösung berechnet, um eine höhere Bildrate zu ermöglichen. Damit die Optik nicht leidet, kommen gleichzeitig die KI-basierten DLSS-Algorithmen zum Einsatz, mit denen die Grafik wieder hochskaliert wird. Im besten Fall wirkt der optische Gesamteindruck sogar noch etwas besser als mit nativen hohen Auflösungen.

DLSS steht auf Grafikkarten ab der Geforce RTX 2060 zur Verfügung. Einsteiger warten derzeit am besten auf die RTX 3060, die Ende Februar 2021 für rund 320 Euro erscheint - aber vermutlich lange Zeit kaum lieferbar sein wird. Von Konkurrent AMD gibt es noch keine vergleichbare Technologie.

Nvidia hat außerdem angekündigt, dass DLSS und Raytracing in dem für Ende Januar 2021 geplanten The Medium zum Einsatz kommt sowie später in Five Nights at Freddy's: Security Breach und in Forged in Shadow Torch. Nur DLSS, aber kein Raytracing wird in Outriders, Iron Conflict und Edge of Eternity im Optionenmenü zu finden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissensbasis
Wikipedia braucht eine neue Dimension

Manch ein Artikel auf Wikipedia ist so schwer zu verstehen, dass man sich nur noch einen einzigen Link wünscht: "Erklär es mir einfacher."
Ein IMHO von Boris Mayer

Wissensbasis: Wikipedia braucht eine neue Dimension
Artikel
  1. FWA: Drei bietet Festnetzersatz mit 500 MBit/s aus dem 5G-Netz
    FWA
    Drei bietet Festnetzersatz mit 500 MBit/s aus dem 5G-Netz

    Drei schaltet sein 5G-Netz auf Standalone um. Kunden können die garantierten Datenraten als Festnetzersatz nutzen. Ausrüster ist ZTE.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /