Call of Duty: Nvidia kündigt DLSS für Warzone an

Weitere Spiele erhalten Unterstützung für Raytracing und DLSS. Besonders spannend dürfte das KI-Upscaling für Fans von Warzone sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty Warzone
Artwork von Call of Duty Warzone (Bild: Activision)

Im Rahmen der virtuellen CES 2021 hat Nvidia bekanntgegeben, welche PC-Spiele demnächst mit Unterstützung für Deep Learning Supersampling (DLSS) und Raytracing erscheinen. Vor allem aber hat das Unternehmen gesagt, dass DLSS künftig auch in Call of Duty Warzone zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
  2. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
Detailsuche

Das ist interessant, weil mit dem Rekonstruktionsfilter höhere Bildraten ermöglicht werden, was für mehr Spaß sorgt und spielerische Nachteile vermeidet - oder sogar gewisse Vorteile gegenüber Gamern mit langsamerem Setup bietet.

Nvidia hat noch nicht verraten, wann genau die Unterstützung für DLSS in Warzone erscheint. Mit DLSS wird die Grafik mit einer niedrigeren nativen Auflösung berechnet.

Beim anschließenden Hochskalieren kommen dann die KI-basierten Algorithmen von Nvidia zum Einsatz. Das Ganze funktioniert in einigen Games so gut, dass das Bild sogar schöner wirkt als mit einer nativen hohen Auflösung.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Dabei werden die Einzelbilder des Spiels intern in einer niedrigeren Auflösung berechnet, um eine höhere Bildrate zu ermöglichen. Damit die Optik nicht leidet, kommen gleichzeitig die KI-basierten DLSS-Algorithmen zum Einsatz, mit denen die Grafik wieder hochskaliert wird. Im besten Fall wirkt der optische Gesamteindruck sogar noch etwas besser als mit nativen hohen Auflösungen.

DLSS steht auf Grafikkarten ab der Geforce RTX 2060 zur Verfügung. Einsteiger warten derzeit am besten auf die RTX 3060, die Ende Februar 2021 für rund 320 Euro erscheint - aber vermutlich lange Zeit kaum lieferbar sein wird. Von Konkurrent AMD gibt es noch keine vergleichbare Technologie.

Nvidia hat außerdem angekündigt, dass DLSS und Raytracing in dem für Ende Januar 2021 geplanten The Medium zum Einsatz kommt sowie später in Five Nights at Freddy's: Security Breach und in Forged in Shadow Torch. Nur DLSS, aber kein Raytracing wird in Outriders, Iron Conflict und Edge of Eternity im Optionenmenü zu finden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Linux-Smartphone: Pinephone Pro bekommt ein Hexa-Core-SoC
    Linux-Smartphone
    Pinephone Pro bekommt ein Hexa-Core-SoC

    Das Pinephone Pro soll deutlich mehr Leistung bieten als das erste Linux-Smartphone der Pine64-Community. Möglich macht das ein Rockchip-SoC.

  2. Internationale Raumstation: Russisches Filmteam zurück auf der Erde
    Internationale Raumstation
    Russisches Filmteam zurück auf der Erde

    Auf der Internationalen Raumstation ISS wurde zum ersten Mal ein abendfüllender Film gedreht. Das Filmteam ist nun sicher auf der Erde gelandet.

  3. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /