Abo
  • IT-Karriere:

Call of Duty Multiplayer angespielt: Black Ops 2 auf dem iPad

Nicht nur ein paar neue Karten und Modi, sondern durchaus größere Änderungen am Klassensystem des Multiplayermodus von Blacks Ops 2 hat Treyarch vorgestellt. Bei einer Präsentation war das Spiel sogar schon auf iPads zu sehen: als Videostream für Zuschauer.

Artikel veröffentlicht am ,
Multiplayermodus von Call Of Duty: Black Ops 2
Multiplayermodus von Call Of Duty: Black Ops 2 (Bild: Activision)

"Pick 10 System": An diesen Begriff sollten sich Fans des Multiplayermodus von Call of Duty schon einmal gewöhnen. Er beschreibt das neue System, das im Multiplayermodus von Black Ops 2 an die Stelle der bisherigen Charakter- und Klassenauswahl tritt. Das Besondere ist, dass Spieler ihre zehn Slots fast nach Belieben mit Gewehren, Pistolen, Granaten oder Power-ups (Perks) ausstatten können, statt sich an die bislang fest vorgegebenen Kategorien zu halten. In einer frühen Betaversion stand das "Pick 10 System" auf der Gamescom 2012 bereits zum Ausprobieren zur Verfügung. Zwar haben die Entwickler einige Klassen wie Heavy Gunner oder Sniper mit entsprechender Ausrüstung vorgegeben, aber die ließ sich dann sehr weitgehend den individuellen Wünschen anpassen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Um Cheatern das Leben schwerzumachen, arbeiten die Entwickler von Treyarch an einer neuen Version der Ghost-Unsichtbarkeit, die nur funktioniert, solange der Spieler in Bewegung ist. Gleichzeitig ist ein Zielfernrohr namens "Millimeter Wave Scanner" geplant, das auch durch Gegenstände ziemlich gute Sicht auf Feinde gewährt - solange sie stillstehen.

Eine große Rolle im Multiplayermodus von Black Ops 2 sollen E-Sport-Angebote sein. So soll man sich nach und nach durch die Ligen bis an die Spitze vorkämpfen können. Dazu kommt eine neue Funktion namens "CODcast", mit der zum einen Sprecher das Kampfgeschehen kommentieren können. Zum anderen soll es die Möglichkeit geben, dass Zuschauer die Gefechte im Browser oder auf einem iPad per Streamingvideo anschauen. Auf der Gamescom hat Activision das schon demonstriert und eine Handvoll der Apple-Tables durch die Pressereihen tragen lassen, auf denen eine gerade live ausgetragene Partie zu sehen war. Wann dieses Angebot verfügbar ist, steht noch nicht fest - möglicherweise also nicht zum Start von Black Ops 2 am 13. November 2012.

  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
Call Of Duty: Black Ops 2

Die Entwickler von Treyarch haben außerdem einen neuen Modus namens Multi-Team angekündigt, in dem bis zu sechs Teams in allen denkbaren Kombinationen gleichzeitig um den Sieg auf der gleichen Map antreten. In den kommenden Monaten bis zur Veröffentlichung soll es weitere Ankündigungen geben, unter anderem zum neuen Kampftraining, zu den Herausforderungen und einem Editor für Abzeichen.

Auf der Gamescom 2012 bietet Activision der Presse und dann auch den Spielern an, eine Reihe der neuen Maps auszuprobieren. Die Karten spielen in den Ruinen von Los Angeles, dem Hafen von Singapur sowie in einer Windfarm und einem Hafenstädtchen im Jemen. Soweit sich das nach einer Partie sagen lässt, machen die neuen Umgebungen einen erstklassigen Eindruck - und sie bieten nebenbei teils die Möglichkeit, mit kommendem Hightech-Kampfgerät wie den Drohen ins Gefecht zu ziehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)

cheeZy 15. Aug 2012

CODcast klingt ja erstmal nicht schlecht, aber wie wird vermieden, dass sich tatsächliche...

Guardian 15. Aug 2012

"Das Besondere ist, dass Spieler ihre zehn Slots fast nach Belieben mit Gewehren...

ichbinhierzumfl... 14. Aug 2012

allerdings, dies kam mir auch so vor, wieviele gimmicks wollen die leute denn in...

Vollstrecker 14. Aug 2012

Argh, Kisten!

Tapsi 14. Aug 2012

Dacht ich auch.... Überschriften auf dem Niveau der "Bild-Zeitung".


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /