• IT-Karriere:
  • Services:

Call of Duty: Modern Warfare platziert Tamagotchi am Soldatenarm

Panda, Kätzchen, der süße kleine Hund oder doch lieber das Kunstwesen? Im Multiplayermodus von Call of Duty Modern Warfare gibt es als Extra eine virtuelle Neuauflage des Tamagotchi - das trotz niedlicher Aufbereitung mit Kills gefüttert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Tomogunchi
Artwork des Tomogunchi (Bild: Activision)

Eigentlich nimmt Call of Duty ja sein Elitesoldatenszenario traditionell ziemlich ernst. Trotzdem können Spieler nun im Itemshop von Modern Warfare für rund 10 Euro oder für Ingame-Credits ein Extra namens Tomogunchi kaufen - das natürlich an das legendäre Tamagotchi aus den 90er Jahren erinnert.

Stellenmarkt
  1. vitero GmbH, Stuttgart
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Kleiner Unterschied: Damit das Tomogunchi aus seinem Ei schlüpft und dann wächst und gedeiht, wird es im Multiplayermodus mit Kills gefüttert. Wer also ständig selbst nur Treffer einsteckt, lässt sein Haustier am Arm verhungern.

Durch das Pressen einer Taste kann der Spieler mit dem Panda, der Katze, dem Hund oder einem Kunstwesen interagieren - falls man dafür Zeit hat während der laufenden Partie.

Mit besonderen Aktionen, etwa Killstreaks oder einer Platzierung unter den ersten drei, entwickelt sich das Tierchen besonders schnell zum Erwachsenen. Die Armbanduhr mit dem Tomogunchi wird vor jedem Spiel im Menü mit der Waffenauswahl ausgerüstet. In der Kampagne ist das Extra nicht verfügbar.

So nett das auch gemacht ist: Eigentlich wartet die Community von Modern Warfare auf etwas anderes, nämlich auf einen Battle-Royale-Ableger. Der ist zwar offiziell noch nicht angekündigt, allerdings gibt es so viele Leaks, dass seine baldige Veröffentlichung zumindest in der Szene als so gut wie sicher gilt.

Der Ableger soll den Namen Warzone tragen, für die Entwicklung soll Infinity Ward selbst zuständig sein - was die Sache, zusammen mit dem Szenario von Modern Warfare, für die Fans besonders spannend macht. Das Ganze soll, jedenfalls sind das die Spekulationen, sowohl als Update für das letzte Call of Duty sowie als alleine lauffähiges Free-to-Play-Programm erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptop-Ständer für 13,99€, 4K-HDMI-Kabel für 5,21€, Mechanische Gaming-Tastatur für...
  2. 359€ (Vergleichspreis 435,99€)
  3. (u. a. Transcend StoreJet 25H3P externe HDD 2TB für 60,90€, ICY Box IB-DK2245AC Dockingstation...

nja666 04. Mär 2020

Wenn es das Spiel mal für 20¤ gibt greife ich zu. So noch nicht. Von den letzten...


Folgen Sie uns
       


No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /