Call of Duty: Jetzt gibt es auch noch Lieferengpässe bei Warzone-Accounts

Anbieter von gehackten Call-Of-Duty-Nutzerkonten mit vielen Waffen und Extras können wegen besserer Sicherheitsmaßnahmen kaum noch liefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty
Artwork von Call of Duty (Bild: Activision)

Der Verkauf von gehackten Nutzerkonten bei Call of Duty Warzone steht offenbar vor einem Problem: Weil Activision die Sicherheitsmaßnahmen verbessert hat, gebe es immer weniger Angebote, schreibt das US-Magazin Vice in einem Report.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
Detailsuche

Konkret geht es um Accounts mit vielen freigeschalteten Waffen und sonstigen Extras. Warzone ist zwar grundsätzlich kostenlos spielbar, aber um an besonders begehrte Ausrüstungsgegenstände zu gelangen, ist viel Aufwand und Können nötig - oder finanzieller Einsatz im Itemshop.

Wer dazu weder Lust noch Zeit hat - oder wer schlicht nicht gut genug spielt -, kann sich unter anderem über Discord gut ausgestattete Accounts für ein paar hundert US-Dollar kaufen. Für extrem gute Extras werden manchmal auch mehrere tausend US-Dollar fällig, etwa wenn die bunt schillernde Waffenskin Damascus enthalten ist.

Allerdings übt Activision schon seit einigen Monaten großen Druck auf die Spieler aus, ihr Konto per Zwei-Faktor-Authentifizierung zu schützen. Vor Kurzem sei nach Angaben von Vice dann auch noch ein Captcha-System in die Anmeldung eingebaut worden, sodass simple Brute-Force-Angriffe kaum noch funktionieren würden.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem werde Activision immer besser beim Aufspürgen von kompromittierten Nutzerkonten sowie bei Spielern mit Cheats oder sonstigen Betrugsmethoden.

Bessere Security mit Call of Duty Vanguard?

Erst Mitte August 2021 hatte das zuständige Entwicklerstudio Raven Software offiziell über Twitter bekannt gegeben, mehr als 50.000 Accounts von Warzone gesperrt zu haben.

Gerüchten zufolge bereiten die Entwickler für Call of Duty Vanguard - der vermutlich für Herbst 2021 geplante nächste reguläre Serienteil - und damit auch für Warzone zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen vor.

Der Start des im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Vanguard ist bestätigt, Informationen zum Inhalt soll es am Abend des 19. August 2021 geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /