Call of Duty: Jetzt gibt es auch noch Lieferengpässe bei Warzone-Accounts

Anbieter von gehackten Call-Of-Duty-Nutzerkonten mit vielen Waffen und Extras können wegen besserer Sicherheitsmaßnahmen kaum noch liefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty
Artwork von Call of Duty (Bild: Activision)

Der Verkauf von gehackten Nutzerkonten bei Call of Duty Warzone steht offenbar vor einem Problem: Weil Activision die Sicherheitsmaßnahmen verbessert hat, gebe es immer weniger Angebote, schreibt das US-Magazin Vice in einem Report.

Stellenmarkt
  1. Software Architect* Industrial Internet of Things Platform
    BAADER, Lübeck, Hamburg, Home-Office
  2. Systemadministrator (MacOS/iOS) (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Konkret geht es um Accounts mit vielen freigeschalteten Waffen und sonstigen Extras. Warzone ist zwar grundsätzlich kostenlos spielbar, aber um an besonders begehrte Ausrüstungsgegenstände zu gelangen, ist viel Aufwand und Können nötig - oder finanzieller Einsatz im Itemshop.

Wer dazu weder Lust noch Zeit hat - oder wer schlicht nicht gut genug spielt -, kann sich unter anderem über Discord gut ausgestattete Accounts für ein paar hundert US-Dollar kaufen. Für extrem gute Extras werden manchmal auch mehrere tausend US-Dollar fällig, etwa wenn die bunt schillernde Waffenskin Damascus enthalten ist.

Allerdings übt Activision schon seit einigen Monaten großen Druck auf die Spieler aus, ihr Konto per Zwei-Faktor-Authentifizierung zu schützen. Vor Kurzem sei nach Angaben von Vice dann auch noch ein Captcha-System in die Anmeldung eingebaut worden, sodass simple Brute-Force-Angriffe kaum noch funktionieren würden.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem werde Activision immer besser beim Aufspürgen von kompromittierten Nutzerkonten sowie bei Spielern mit Cheats oder sonstigen Betrugsmethoden.

Bessere Security mit Call of Duty Vanguard?

Erst Mitte August 2021 hatte das zuständige Entwicklerstudio Raven Software offiziell über Twitter bekannt gegeben, mehr als 50.000 Accounts von Warzone gesperrt zu haben.

Gerüchten zufolge bereiten die Entwickler für Call of Duty Vanguard - der vermutlich für Herbst 2021 geplante nächste reguläre Serienteil - und damit auch für Warzone zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen vor.

Der Start des im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Vanguard ist bestätigt, Informationen zum Inhalt soll es am Abend des 19. August 2021 geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Autopilot Full Self Driving: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Autopilot Full Self Driving
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint bei der neuen Beta des Full Self Driving keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
    Galaxy-Z-Serie im Hands-on
    Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

    Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /