Abo
  • IT-Karriere:

Call of Duty: Black Ops 4 mit maximaler Bildrate und Auflösung spielen

Das Entwicklerstudio Treyarch hat die PC-Systemanforderungen für Call of Duty: Black Ops 4 mit speziellen Empfehlungen für hohe Bildraten oder 4K-Auflösungen veröffentlicht. Außerdem gibt es Infos für die Konsolenversionen - inklusive eines auffallend großen Updates.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty: Black Ops 4
Artwork von Call of Duty: Black Ops 4 (Bild: Activision)

Im Großen und Ganzen unterscheiden sich die Systemanforderungen von Black Ops 4 nicht von denen von Call of Duty WW2, das Activision im Herbst 2017 veröffentlicht hat. Wer es dennoch ganz genau wissen will, bekommt vom Entwicklerstudio Treyarch nun sogar Empfehlungen für Setups mit hoher Bildrate sowie für Ultraeinstellungen mit 4K-Bildschirmen.

Minimale Systemanforderungen

  • 64 Bit Windows 7
  • Intel Core i3 4340 oder AMD FX-6300
  • Nvidia Geforce GTX 660, Geforce GTX 1050 oder AMD Radeon HD 7950 (alle mit 2 GByte VRAM)
  • RAM 8 GByte

Empfohlene Systemanforderungen

  • 64 Bit Windows 10
  • Intel Core i5 2500K oder AMD Ryzen 7 1600X
  • Nvidia Geforce GTX 970 mit 4 GByte VRAM, GTX 1060 mit 6 GByte VRAM, AMD Radeon R9 390 oder AMD RX 580
  • RAM 12 GByte

Systemanforderungen für hohe Bildrate (wettbewerbsorientierte Spieler, Monitor mit hoher Refresh-Rate und 1080p)

  • 64 Bit Windows 10
  • Intel Core i7 8700K oder AMD Ryzen 7 1800X
  • Nvidia Geforce GTX 1080 oder AMD Radeon RX Vega 64
  • RAM 16 GByte

Ultra-Systemanforderungen (4K-Monitor mit hoher Bildrate)

  • 64 Bit Windows 10
  • Intel Core i7 8700K oder AMD Ryzen 7 2700X
  • Nvidia Geforce GTX 1080 Ti
  • RAM 16 GByte
Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  2. mobileX AG, München

In einem Beitrag auf Reddit hat Treyarch außerdem angekündigt, wann das nur mit einer aktiven Onlineverbindung verwendbare Spiel offiziell starten soll: In Deutschland ist es am 12. Oktober 2018 morgens um 6 Uhr so weit - das dürfte auf allen Plattformen gelten.

Die Programmdateien können bereits heruntergeladen werden, für die PC-Version sind das laut den Entwicklern rund 55 GByte. Das Programm ist nicht auf Steam verfügbar, sondern nur über das Battle.net von Blizzard.

Ungefähr genauso viel an Daten müssen übrigens auch die Nutzer laden, die sich die Disc-Version auf Playstation 4 oder Xbox One gekauft haben. Nach Angaben von Activision ist der zum Spielen unbedingt nötige Day-One-Patch rund 50 GByte groß - und damit nur geringfügig kleiner als die ganze Downloadversion, bei der rund 55 GByte anfallen.

Der Battle-Royale-Modus Blackout lässt sich starten, sobald rund 16 bis 20 GByte auf der Festplatte gelandet sind, für alle anderen Modi muss der Download abgeschlossen sein. Damit die Installation reibungslos abläuft, sollten laut Hersteller auf der Festplatte der Playstation 4 rund 112 GByte frei sein. Auf der Xbox One ist das offenbar nicht nötig.

Black Ops 4 ist das erste Call of Duty ohne Singleplayerkampagne. Spieler können ausschließlich in Multiplayermodi antreten. Die wohl spannendste Neuerung gegenüber den Vorgängern ist Blackout, also das Gegenstück zu Pubg und Fortnite. Es spielt auf einer großen Karte, die mit Orten wie Nuketown einige Elemente erfolgreicher Maps aus der reichen Historie von Call of Duty aufgreift.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 239,00€
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

svepo 11. Okt 2018

Also die großen Lethes Player sind grade schon am streamen. Haha.

bfi (Golem.de) 10. Okt 2018

Danke, ist geändert!


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /