Call of Duty: Black Ops 4 bietet offenbar keine Kampagne

Das Entwicklerstudio Treyarch wird wohl nicht rechtzeitig fertig: Erstmals dürfte mit Black Ops 4 ein Call of Duty keine Einzelspielerkampagne bieten. Stattdessen sollen mehr Koop-Modi und Battle Royale die Lücke füllen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus der Kampagne von Call of Duty: Black Ops 3
Bild aus der Kampagne von Call of Duty: Black Ops 3 (Bild: Activision)

Das nächste Call of Duty wird vermutlich das erste ohne Kampagne. Mehrere US-Medien, darunter Polygon und Kotaku, berichten mit Bezug auf jeweils unterschiedliche Quellen, dass es in dem für Oktober 2018 anvisierten Actionspiel Black Ops 4 nur Multiplayerinhalte geben wird. Grund sei, dass das Entwicklerstudio Treyarch mit der Produktion des Einzelspielermodus nicht mehr rechtzeitig fertig werden könne. Die Meldungen erscheinen glaubhaft: In den vergangenen Jahren hatten die genannten Magazine mehrfach vorab Material sowie Informationen über Call of Duty veröffentlicht, die im Nachhinein bestätigt wurden.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Black Ops 4 soll stattdessen mit besonders vielen Multiplayermodi punkten. So soll es mehr Zombie- und sonstige Koop-Einsätze als in den Vorjahren geben. Außerdem soll auch Call of Duty auf Battle Royale setzen - diese Gerüchte gibt es schon länger. Details sind noch nicht bekannt. Das Programm ist vermutlich in einem modernen Szenario angesiedelt.

Activision wollte die Meldungen nicht kommentieren, sondern hat auf die offizielle Ankündigung des nächsten Call of Duty am 17. Mai 2018 verwiesen. Falls die Meldungen stimmen, dürfte das Fehlen einer Kampagne für den Publisher durchaus ein Problem darstellen - zumal es mit Fortnite und Pubg bereits zwei etablierte und sehr erfolgreiche Battle-Royale-Konkurrenten gibt.

In der Öffentlichkeit wird zwar gerne das Bild vermittelt, dass sich die meisten Spieler primär für Multiplayer interessieren. Unter der Hand ist aus der Branche aber immer wieder zu hören, dass nach wie vor ein sehr großer Anteil der Käufer bei Call of Duty wegen der schon seit Jahren sehr aufwendig in Szene gesetzten Soloeinsätze zugreift.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bereits im März 2018 hatte Activision zusammen mit einem kurzen Teaser den Erscheinungstermin von Black Ops 4 angekündigt. Das Programm soll am 12. Oktober 2018 auf den Markt kommen. Das ist früher als in den vergangenen Jahren, was vermutlich mit Red Dead Redemption 2 zusammenhängt: Das Wildwest-GTA von Rockstar Games soll am 26. Oktober 2018 veröffentlicht werden und dürfte dann erst mal das Freizeitbudget von sehr vielen Spielern für ein paar Wochen für sich beanspruchen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Festplatte: Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen
    Festplatte
    Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen

    Für das zweite Halbjahr 2021 plant Seagate mehrere Festplatten mit 20 TByte Kapazität und unterschiedlichen Aufzeichnungstechniken wie SMR.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Für mehr Performance: Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor
    Für mehr Performance
    Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor

    Ein kommendes Pro Display XDR könnte ein Apple Silicon erhalten, was in einer höheren Performance und mehr Funktionen resultieren soll.

Peace Р19. Apr 2018

Das mag alles richtig sein, doch wenn ich die Leute in meiner Freundesliste frage (die...

Anonymouse 18. Apr 2018

Jemand der alte Maps aus dem Vorgänger als DLC für den aktuellen Titel verkauft, muss gar...

Tom01 18. Apr 2018

Für mich ist der Multiplayer keine 10¤ wert.

most 18. Apr 2018

Meinst Du PUBG vs Fortnite? Ich denke, das ist vor allem eine Frage des persönlichen...

SanderK 18. Apr 2018

War früher von CoD, auch mehr angetan als heute. Heute kauf ich es meinen Sohn noch wenn...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /