Abo
  • Services:

Tsunami unter der Golden Gate Bridge

Über den Anzug lassen sich nach und nach eine Reihe weiterer Spezialfähigkeiten freischalten: Etwa ein Schild, die Möglichkeit, schneller zu rennen, vorübergehend mehr Gesundheit, eine temporäre Unsichtbarkeit und ein kurzer Hover-Flugmodus. Außerdem gibt es den Boost Slam: So nennen die Entwickler einen besonders kräftigen Nahkampfangriff.

Stellenmarkt
  1. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Der Multiplayermodus von Advanced Warfare soll direkt nach dem Start zwölf Modi bieten, darunter Klassiker wie Capture the Flag, Team Deathmatch und Hardpoint. Neu ist eine Spielart namens Uplink, bei der die beiden Teams um einen Ball kämpfen, den sie durch Werfen zu Kameraden und vor allem in eine Energiekugel befördern müssen. Letztlich spielt sich das ganze fast wie die Kampfversion von Handball - uns hat es Spaß gemacht.

  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
  • Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)
Call Of Duty: Advanced Warfare (Bilder: Activision)

Auf der Veranstaltung konnten wir in vier Maps antreten, weitere will Publisher Activision erst später vorstellen. Biolab ist eine Art Forschungslabor in einer Schneelandschaft, Riot ein großes, halb eingestürztes und brennendes Gefängnis in Bagdad. In Ascent treten Spieler in einer Art Weltraumbahnhof an. Die grafisch schönste Karte heißt Defender und spielt direkt unter der Golden Gate Bridge bei San Francisco, unter die die Entwickler eine ausgedehnte Bunkerlandschaft platziert haben - und die gelegentlich von den turmhohen Wellen eines Tsunamis überspült wird.

Die Entwickler haben angekündigt, dass ihr altes Charakter-Generierungssystem "Pick 10" in neuer Form unter dem Namen "Pick 13" aufersteht - und dass Spieler so mehr Möglichkeiten haben, ihr Alter Ego nach eigenen Vorstellungen auszustatten. So sollen etwa 350 Waffen im Spiel sein, darunter auch Energiekanonen. Für das Loot-System hat sich Sledgehammer Games eine neue, nett aufgemachte Präsentationsform namens Supply Drops ausgedacht, die je nach Spieldauer und Erfolgen alle gewonnenen Ausrüstungsteile mit schicken Glitzereffekten präsentiert.

Advanced Warfare soll am 4. November 2014 für Windows-PC, Xbox 360 und One sowie Playstation 3 und 4 erscheinen.

 Call of Duty angespielt: Multiplayer-Extremsport im Exoskelett
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)

wmayer 12. Aug 2014

Du tötest X Feinde nacheinander ohne zu sterben, dann gibt es eine Belohnung. Z.B. kannst...

Sharkuu 12. Aug 2014

cod 4 habe ich leider nie gespielt, aber nach mw2 und bo kam mit mw3 das beste cod was...

Sharkuu 12. Aug 2014

jep, wenn die das ein bisschen gut umsetzen, must have daran ist es aber immer...

Raistlin 12. Aug 2014

Irgendwie liest sich das so als wäre Uplink nur ein Bombing Run clon von Unreal...

Anonymouse 12. Aug 2014

Zitat meiner Freunde, als sie gerade das neue Ghost ein paar Tage gezockt haben: "Boah...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /