Call of Duty: Alcatraz wird zum Schauplatz von Battle Royale

Die Gefängnisinsel Alcatraz wird die zweite Karte für den Battle-Royale-Modus von Black Ops 4. Zuerst erscheint die Map für die Playstation 4, in einer Woche soll sie auf Windows-PC und Xbox One folgen - und einen Monat lang kostenlos spielbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty: Black Ops 4 - Blackout: Alcatraz
Artwork von Call of Duty: Black Ops 4 - Blackout: Alcatraz (Bild: Activision)

Das Entwicklerstudio Treyarch hat eine zweite Karte für Blackout - so heißt der Battle-Royale-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 - angekündigt. Sie basiert auf der vor San Francisco liegenden ehemaligen Gefängnisinsel Alcatraz. Heute ist das Eiland unter anderem dank Filmen wie The Rock eine Touristenattraktion, weswegen die Map vor allem in den USA auch jenseits von Hardcoregamern auf Interesse stoßen dürfte.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    Klinikum Landshut gGmbH, Landshut
  2. IT Security Analyst (m/w/d)
    LEONI, Nürnberg
Detailsuche

Sie ist wesentlich kleiner als die bislang einzige bei Black Ops 4 mitgelieferte Battle-Royale-Karte und vor allem für Nahkämpfe gedacht - der Einsatz von Scharfschützengewehren dürfte entsprechend unsinnig sein. Alcatraz erscheint im Laufe des 2. April 2019 für die Playstation, während sie auf Windows-PC und Xbox One am 9. April 2019 folgen soll.

Das Alcatraz im Spiel ist in dichte Nebelschwaden gehüllt. Alle Wege führen zum großen Zellentrakt auf einem Hügel - dort dürfte in den meisten Fällen der große Showdown stattfinden. Noch ist nicht bekannt, für wie viele Spieler die Karte angelegt ist. Auf der großen Karte von Blackout treten im Einzel- oder Zweier-Koopmodus insgesamt 88, im Vierer-Verbund insgesamt 100 Spieler an.

Blackout ist derzeit kostenlos auf allen drei Plattformen kostenlos spielbar, und zwar bis Ende April 2019. Eine derart lange Schnupperphase ist ungewöhnlich, zumindest der Zeitpunkte dürfte aber kein Zufall sein: Publisher Activision will damit wohl auch versuchen, dem Konkurrenten Battlefield 5 und dessen gerade veröffentlichtem Battle-Royale-Modus Firestorm (Angespielt auf Golem.de) möglichst viele Spieler abspenstig zu machen. In der Community scheint Firestorm sowieso nur mäßig anzukommen, so dass der Plan möglicherweise aufgeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /