Abo
  • Services:

Call of Duty: 493 Millionen US-Dollar Bonus für Infinity Ward

Für das erste Call of Duty gab es einen Bonus von 3,8 Millionen US-Dollar, für Modern Warfare 2 waren es dann schon 147 Millionen US-Dollar: Kurz vor dem Prozess zwischen Activision und den ehemaligen Chefs von Infinity Ward sind bislang geheime Zahlen bekanntgeworden.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Modern Warfare 2
Call of Duty: Modern Warfare 2 (Bild: Activision)

Neue Zahlen zeigen, welche Dimensionen das Geschäft mit Call of Duty inzwischen angenommen hat. So wurde im Vorfeld des Prozesses zwischen Activison auf der einen und Jason West und Vince Zampella auf der anderen Seite jetzt bekannt, welche Bonuszahlen an die Entwickler seit dem ersten Call of Duty geflossen sind. Insgesamt waren es bis Ende 2011 rund 493 Millionen US-Dollar, die Activision an die Beschäftigen des Entwicklerstudios Infinity Ward überwiesen hat.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe

Für den 2003 veröffentlichten Serienerstling gab es einen Bonus von 3,8 Millionen US-Dollar, so die US-Seite The Verge. Ein Jahr später gab es schon 69 Millionen US-Dollar für die Entwickler. Die höchste Summe floss 2009 für die Produktion von Modern Warfare 2: rund 147 Millionen US-Dollar.

Geld ist in drei Kategorien fällig: für die Verwendung der Marke "Call of Duty", für den Einsatz der Engine und für die tatsächliche Produktion - die Infinity Ward im Wechsel mit Treyarch alle zwei Jahre durchführt.

Activision hatte sich 2002 mit rund 30 Prozent an Infinity Ward beteiligt und den Rest des Studios dann einen Tag nach der Veröffentlichung des ersten Call of Duty gekauft. Allerdings nicht, ohne langfristige Verträge mit allen beteiligten Entwicklern abzuschließen. Um die dreht sich der Rechtsstreit zwischen dem Publisher und West und Zampella.

Beide waren 2010 kurzerhand entlassen worden und führen seitdem einen Rechtsstreit mit Activision, bei dem es um weitere Zahlungen geht. An ihrer Seite stehen weitere ehemalige Angestellte von Infinity Ward, von denen die meisten inzwischen bei Respawn Entertainment wieder für ihre Exchefs arbeiten.

Derzeit arbeitet Treyarch - natürlich wieder auf der bekannten Engine - an Black Ops 2, das im November 2012 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen soll. Die neuen Entwickler bei Infinty Ward sind Gerüchten zufolge sowohl mit der Produktion eines übernächsten Call of Duty als auch mit einem in der Zukunft angesiedelten Actionspiel beschäftigt, das für die neue Konsolengeneration erscheinen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Anonymer Nutzer 31. Mai 2012

+1 xD Für jeden, der nicht klickt, bevor er nicht weiß, was es ist: Eine Videoparodie von...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /