Abo
  • IT-Karriere:

Cache-Server: Memcached-Inhalte überleben Neustart

Die neue Version 1.5.18 des Cache-Servers Memcached kann Inhalte auch über Neustarts der Software hinweg erhalten. Dabei hilft eine Linux-Kernel-Funktion namens DAX (Direct Access).

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Die von Memcached im Speicher vorgehaltenen Daten können künftig über Neustarts hinweg erhalten bleiben.
Die von Memcached im Speicher vorgehaltenen Daten können künftig über Neustarts hinweg erhalten bleiben. (Bild: Christiaan Colen, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Die Entwickler des Cache-Servers Memcached haben Version 1.5.18 ihrer Software veröffentlicht. Mit Hilfe von Memcached lassen sich bestimmte Inhalte dauerhaft im Arbeitsspeicher vorhalten, um den Zugriff darauf zu beschleunigen. Mit der nun verfügbaren Version können diese Inhalte auch über Neustarts der Anwendung hinweg erhalten werden.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Genutzt wird dafür die Funktion DAX (Direct Access), die mit Linux 4.0 eingeführt worden ist. Sie sorgt beim Einsatz von persistentem Speicher dafür, Daten direkt auszulesen und nicht über den Page Cache zu schicken. Nun kommt DAX bei Memcached zum Einsatz, damit der Cache auch Neustarts des Systems überlebt.

Das geschieht den Release Notes zufolge allerdings nicht automatisch, stattdessen müssen Admins dies konfigurieren, indem die Zeile "-e /tmpfs_mount/memory_file" als Startoption hinzugefügt wird. Bei Tmpfs_mount muss es sich um eine Ramdisk handeln, die größer sein sollte als das über den Parameter -m gesetzte Speicherlimit für Memcached.

Memcached verschiebt für die Neuerung nur Item-Daten in ein externes Mmap-File. Hashtabellen und Verbindungsdaten bleiben im üblichen Arbeitsspeicher. Nach dem Neustart liest der Daemon das File wieder ein, stellt interne Pointer wieder her und regeneriert die Hashtabellen. Das dauert, je nach Größe des Cache, ein paar Sekunden bis zu ein paar Minuten.

Fehlstart möglich

Um den Cache-Server neu zu starten, kann das Signal SIGUSR1 an den Daemon gesendet werden, woraufhin Memcached eine Datei namens /tmpfs_mount/memory_file.meta anlegt. Nach dem Neustart liest Memcached diese Datei wieder ein und fährt mit seiner Arbeit fort. Ist die erzeugte Datei nicht kompatibel oder beschädigt, schlägt der Prozess allerdings fehl und Memcached startet mit einem leeren Cache.

Die neue Funktion sei noch experimentell, schreiben die Entwickler und hoffen deshalb auf Feedback von Nutzern. Und um die Technik überhaupt verwenden zu können, müssen einige Voraussetzungen beachtet werden. So muss die Systemuhr richtig eingestellt sein und darf nicht springen, während Memcached heruntergefahren ist. Außerdem sind bestimmte Kommandos beim Neustart nicht verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 32,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. (-55%) 44,99€

nud-el-dich 21. Sep 2019 / Themenstart

Grundsätzlich war es vorher schon möglich einen eigenen Cache-Server z.B. als Service...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /