Cabrio: Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Renault hat sein Kultmodell aus den späten 60er Jahren neu aufgelegt. Der Renault 4 Plein Air ist zeitgemäß mit einem Elektroantrieb ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,
Renault R4 Plein Air als Elektroauto (vorn) und im Original
Renault R4 Plein Air als Elektroauto (vorn) und im Original (Bild: Renault)

Für das 4L International Festival haben Renault Classic und Renault Design in Zusammenarbeit mit Melun Rétro Passion den neuen Renault R4 Plein Air in eine Elektroversion umgebaut. Das Original wurde von 1968 bis 1971 verkauft und ist heute ein beliebter Klassiker. Der Viersitzer verfügte damals über eine durchgehende Sitzbank hinten und vorn, heute sind nur noch zwei Einzelsitze vorn geblieben. Anstelle der hinteren Sitzbank wurden Akkus verbaut.

Stellenmarkt
  1. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. (Senior) Cloud Developer (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Seitentüren gibt es bei keinem der beiden Modelle. Der Antriebsstrang der neuen Elektroversion stammt aus dem Renault Twizzy. Das Auto dürfte so aber nicht in den Handel kommen, weil es aktuelle Sicherheitsbestimmungen nicht erfüllt und keinen Airbag hat.

Elektroauto-Umbauten von Oldtimern sind in Mode. So bietet Jaguar den E-Type als Elektroauto an, seitdem Prinz Harry seine Ehefrau Meghan Markle im Mai 2018 von Schloss Windsor Castle in einem umgebauten E-Type in hellbau-metallic chauffierte. Aston Martin rüstete einen offenen DB6 MkII Volante aus dem Jahr 1970 um.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /