Abo
  • IT-Karriere:

Cablelabs: Spezifikation für 10 GBit/s Full Duplex im Kabelnetz steht

Die Cablelabs haben den Standard für Docsis 3.1 Vollduplex fertiggestellt, was sehr hohe Datenraten im TV-Kabelnetz auch im Upload ermöglichen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Cisco zeigt frühen Prototyp in Köln.
Cisco zeigt frühen Prototyp in Köln. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die technischen Spezifikationen für Full Duplex Docsis 3.1 sind fertig. Das gaben die Cablelabs, eine gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsorganisation der international tätigen Kabelnetzbetreiber, am 11. Oktober 2017 bekannt. "Full-Duplex-Docsis-Technik ermöglicht symmetrische Multigigabit-Dienste, indem gleichzeitige Übertragungen im selben Spektrum ermöglicht werden, wodurch die Upstream-Kapazität erhöht werden kann, ohne die Downstream-Kapazität zu beeinträchtigen."

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Mads Arnbjørn Rasmussen, Chief Technology Officer für Fixed Broadband und Video bei Huawei, sagte im März 2017: "Mit Docsis 3.1 werden wir ungefähr 9,2 GBit/s Downstream-Kapazität haben, aber nur 1,4 GBit/s Upstream. Full Duplex wird die Upstream-Kapazität erhöhen und symmetrisch machen."

Laut Multichannel News ist die physische Schicht (PHY) spezifiziert, während der MAC-Layer (Media Access Control) in Arbeitsgruppen entwickelt und erst "in naher Zukunft" fertiggestellt sein wird. Damit habe Full Duplex jedoch einen "fortgeschrittenen Reifegrad" erreicht, weshalb Hersteller die Produktentwicklung vorantreiben könnten. Wenn die Produktentwicklung wie erwartet verlaufe, könnten Kabelnetzbetreiber die Technologie bis Ende 2019 kommerziell einsetzen.

Angebote mit Docsis 3.1

Der Netzwerkausrüster Cisco zeigte im März 2017 einen ersten Prototyp der Technik. "Full Duplex Docsis 3.1 kommt etwa im Jahr 2020. Wir wollen 1 GBit/s symmetrisch, später sogar mehr als 10 GBit/s erreichen", sagte Daniel Etman, Product Marketing Cisco Cable Access Business, im Gespräch mit Golem.de.

Comcast hat vergangenes Jahr begonnen, Gigabit-Download-Geschwindigkeiten über Kabel mit Docsis 3.1 anzubieten, der Betreiber beschränkt die Uploads jedoch auf 35 MBit/s.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Ovaron 13. Okt 2017

Wer denkt sich nur immer solch interessante Märchen aus? Natürlich zieht auch UM keine...

jo-1 12. Okt 2017

Im Büro haben wir offizielle 100/40 VDSL und real 94 / 34 - das geht auch- in etwa...

triplekiller 12. Okt 2017

...schneller ddos attacken durchführen. mit 10 gbit/s kann ich jeden rechner gleichzeitig...

elcaron 12. Okt 2017

Also über 25MBit im (nur unwesentlich teureren) "Business"*-Tarif von VF läuft mein...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /