Abo
  • IT-Karriere:

CaaS-Plattform: Suse vereinfacht Container-Nutzung

Das Angebot Container-as-a-Service von Suse ist verfügbar. Diese Plattform soll Kunden die Anwendungsentwicklung und Nutzung von und mit Containern deutlich vereinfachen. Grundlage der Plattform ist das Open-Source-Projekt Kubic.

Artikel veröffentlicht am ,
Die CaaS-Plattform von Suse ist verfügbar.
Die CaaS-Plattform von Suse ist verfügbar. (Bild: Rod Waddington/CC-BY-SA 2.0)

Nach einer Testphase und der Veröffentlichung des Open-Source-Projekts Kubic steht Suses CaaS-Plattform (Container-as-a-Service) bereit. In der Ankündigung dazu heißt es schlicht: "Mit der Suse CaaS-Plattform können IT-Abteilungen und Entwickler Container-Anwendungen und -Services bereitstellen, verwalten und skalieren." Hauptziel von Suse ist es, mit CaaS die beschriebenen Arbeiten möglichst einfach für die Nutzer zu gestalten.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. VascoMed GmbH, Binzen

Wie das Open-Source-Projekt Kubic ist CaaS nicht eine spezielle Technik, sondern vielmehr eine Art generischer Ansatz, bei dem verschiedene Technik-Initiativen zusammengeführt werden. Dabei wird der Aufbau klassischer Betriebssysteme nach den neuen Infrastrukturprinzipien überarbeitet, wobei Linux, die Container-Verwaltung Docker und die Orchestrierung Kubernetes als zentrale Bestandteile genutzt werden.

Grundlage dieses Aufbaus ist ein Container-Host-System, das Suse als MicroOS bezeichnet und das nur speziell für diesen Einsatzbereich erstellt wird. Dieser Host bietet nicht viel mehr als ein minimales bootbares System, die eigentlichen Anwendungen laufen dann im Container.

Das MicroOS selbst nutzt Btrfs für Snapshots und das eventuell notwendige Zurückrollen von Releases. Diese Technik wird auch für die Updates des Mini-Betriebssystems genutzt. Um einen Cluster mit CaaS zu verwalten, wird ein Administration-Node mit einem Dashboard angeboten.

Weitere Details zu CaaS liefern die Release-Notes der nun verfügbaren Version 1.0 von CaaS sowie eine Webseite von Suse mit weiterführenden Produktbeschreibungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 4,60€
  4. 4,99€

geladriet 22. Jun 2017

Man diskutiert hier lieber 5 Jahre ob man nun seine Prozesse anpassen will oder doch...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /