Abo
  • Services:
Anzeige
Qt 5.9 soll drei Jahre lang Updates erhalten.
Qt 5.9 soll drei Jahre lang Updates erhalten. (Bild: Qt)

C++ Framework: Qt 5.9 verbessert Langzeitpflege

Qt 5.9 soll drei Jahre lang Updates erhalten.
Qt 5.9 soll drei Jahre lang Updates erhalten. (Bild: Qt)

Für das aktuelle Qt 5.9 hat das Entwicklerteam seine eigenen Werkzeuge überarbeitet. Das soll die Langzeitpflege des Frameworks vereinfachen. Qt 5.9 verbessert zudem die 3D-Funktionen und verkleinert den Binärcode.

Nach nur etwas mehr als einem Jahr veröffentlicht das Team von Qt mit Version 5.9 erneut einen Zweig seines Frameworks, der drei Jahre lang mit Updates versorgt werden soll. Der für Qt Hauptverantwortliche Entwickler Lars Knoll schreibt dazu in der Ankündigung, dass die vorhergehende Version mit Langzeitpflege (LTS) Qt 5.6 bereits Alterserscheinungen zeige und viele Nutzer um eine aktuellere LTS-Version gebeten haben.

Anzeige

Um die geplanten drei Jahre Support leisten zu können und dabei die Bedürfnisse der Nutzer besser zu befriedigen als mit Qt 5.6, habe das Qt-Team viel Arbeit in seine Werkzeuge gesteckt. Dies umfasse vor allem das Continuous-Integration-System und das Testframework zum Erstellen eigener Veröffentlichungen.

Das Team ist deshalb überzeugt davon, mit Qt 5.9 wesentlich häufiger Updates und Patches veröffentlichen zu können, als dies mit der 5.6-Serie möglich gewesen sei. Im Vergleich zu dem alten LTS-Zweig enthalte Qt 5.9 zudem über 2000 Bug-Fixes und natürlich eine Vielzahl neuer Funktionen.

Besserer Kern und schnellere 3D-GUIs

So unterstützt Qt Core eine Abstraktion für 16-Bit-Fließkommazahlen, was die Verwendung anderer APIs und deren Nutzung von GPUs erleichtern soll. Gemeint ist hiermit wohl vor allem maschinelles Lernen, das bei den Qt-Großkunden aus der Automobilindustrie immer wichtiger wird. Entwickler, die Qt verwenden, können nun außerdem die Betriebssystemversion über einen API-Aufruf testen und HSTS verwenden.

Das GUI-Modul von Qt kann nun Compute-Shader verarbeiten und verfügt über einen Shader-Cache, der das Zwischenspeichern kompilierter OpenGL-Shader erlaubt. Das hauptsächlich zum Erstellen grafischer Oberflächen gedachte Qt Quick nutzt diesen Shader in der aktuellen Version bereits, was vor allem die Anwendungsstarts beschleunigen soll.

Qt 5.9 enthält darüber hinaus eine neue Art Cache-Infrastruktur für die eigene deklarative Sprache QML. Diese Technik erzeugt beim Programmstart einen Binärcache der genutzten QML-Dateien. Dieser Cache kann auch schon beim Bauen der Anwendung mit erzeugt werden. Daraus sollen sich ähnliche Geschwindigkeitsvorteile und schnellere Startzeiten ergeben wie jene, die mit dem kommerziell erhältlichen Qt Quick Compiler umgesetzt werden können.

Zusätzlich zu weiteren Neuerungen in den verschiedenen Modulen von Qt und der Unterstützung weiterer Betriebssysteme unterstützt Qt 5.9 das Kompilieren mit der Option Os der Gnu Compiler Collection. Hierbei wird die Größe des erzeugten Binärcodes optimiert, was Verkleinerungen von 5 bis zu 20 Prozent für die Qt-Bibliotheken und Anwendungen bringen soll.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 02. Jun 2017

Bugs werden gefixt, es könnte also auch in Qt5.9 nachgeliefert werden. Falls das (warum...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Efficient Elements GmbH, Großraum München oder Aachen
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Messenger-Dienste

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Und wieder mal die SPD

    Fantasy Hero | 07:01

  2. Backdoors

    Wageslave | 07:01

  3. Re: Sehr gut, dafür verhälst du dich asozial

    Magdalis | 07:01

  4. Im September ist Wahl

    MrHurz | 06:58

  5. Re: Sieht aus wie ein Surface Pro

    nakamura | 06:49


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel