C-Ersatz: Debian kann mit Rust Coreutils laufen

Die Werkzeuge der Coreutils bilden die Basis vieler Linux-Distributionen. Die Re-Implementierung in Rust lässt sich in Debian testen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das inoffizielle Maskottchen der Rust-Community ist eine Krabbe namens Ferris.
Das inoffizielle Maskottchen der Rust-Community ist eine Krabbe namens Ferris. (Bild: Pixabay)

Die in Rust geschriebenen Coreutils befinden sich nun als Paket in den Experimental-Paketquellen von Debian. Das berichtet der für die Arbeiten zuständige Entwickler Sylvestre Ledru in seinem Blog. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Re-Implementierung der GNU Coreutils, also der Werkzeugsammlung für die teilweise schon sehr alten Kommandozeilenwerkzeuge wie cp, mv, ls, cat, env und viele weitere.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektmanager (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  2. SAP Business Analyst - Sales & Distribution (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Der bei Mozilla angestellte Entwickler Ledru habe sich dem Projekt in der laufenden Covid-19-Pandemie angenommen, um ein privates Projekt zu haben und die Sprache Rust besser zu erlernen. Ziel der in Rust geschriebenen Coreutils ist es dabei, einen vollständigen Ersatz für die gleichnamige Werkzeugsammlung aus dem GNU-Projekt zu erstellen, deren Programme in C geschrieben sind.

Ledru wollte eigenen Angaben zufolge mit der Nutzung in Debian überprüfen, wie weit fortgeschritten die Arbeiten an den Rust Coreutils bereits sind und ob diese produktiv einsetzbar sind. Denn derzeit fehlen immer noch viele Optionen in dem Rust-Projekt, die die GNU-Werkzeuge bieten. Ebenso wird nur ein Bruchteil der Tests in der offiziellen Test-Suite erfüllt.

Das Erstellen des Debian-Pakets habe dabei einige Schwierigkeiten verursacht, die mit dem immer noch vergleichsweise neuen Rust-Ökosystem im Zusammenhang stehen. Noch werden die Rust Coreutils außerdem auch nicht als Ersatz für die GNU Coreutils installiert, sondern in einen eigenen Unterordner. Nutzen lassen sich die Werkzeuge aber natürlich dennoch.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dank des weitgehenden Verzichts von Systemd auf Skripte startet das Debian-System mit den Rust Coreutils auch ohne Fehler. Ledru hat jedoch einige Fehler bei den Installationsskripten von zahlreichen anderen Paketen gefunden, da den Rust Coreutils noch einige Funktionen fehlten. Der Entwickler hat diese Probleme zumindest für die 1.000 beliebtesten Debian-Pakete behoben und die notwendigen Optionen in den Rust Coreutils umgesetzt. Ähnliches gilt für ein leicht unterschiedliches Verhalten zwischen den GNU und Rust Coreutils, was Ledru für letztere ebenso angepasst hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /