Abo
  • Services:

C-Enduro: Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Daten über das Wetter, das Meer und vielleicht auch über U-Boote: Die britische Marine testet ein autonomes Schiff für Langzeiteinsätze auf See.

Artikel veröffentlicht am ,
ASV C-Enduro ist eine schwimmende Sensorplattform, die bis zu 30 Tage lang autonom auf dem Wasser Daten sammeln kann.
ASV C-Enduro ist eine schwimmende Sensorplattform, die bis zu 30 Tage lang autonom auf dem Wasser Daten sammeln kann. (Bild: L3 ASV)

Die britische Marine hat ein autonomes Wasserfahrzeug (Autonomous Surface Vehicle, ASV) in Dienst gestellt. Es ist für Langzeiteinsätze auf dem Wasser gedacht und soll im Programm Mine Countermeasures and Hydrographic Capability (MHC) der Royal Navy eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. FTI Ticketshop GmbH, München
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Das vom britischen Unternehmen L3 ASV entwickelte Wasserfahrzeug vom Typ C-Enduro ist 4,75 Meter lang und 2,2 Meter breit und wiegt 910 Kilogramm. Angetrieben wird es von zwei Elektromotoren, die eine Höchstgeschwindigkeit von 6,5 Knoten, umgerechnet etwa 12 Kilometer pro Stunde, ermöglichen.

Der Strom für die Maschinen und anderen Systeme an Bord kommt von Solarmodulen, einem Windrad sowie einem Dieselgenerator. Die Solaranlage liefert eine Leistung von 1,1 Kilowatt, der Dieselgenerator 4 Kilowatt. Das dreiflügelige Windrad hat eine Spitzenleistung von 500 Watt.

Gedacht ist das ASV als schwimmende Sensorplattform, die bis zu 30 Tage autonom auf dem Wasser unterwegs sein und dabei Daten sammeln kann. Die Sensoren können über und unter Wasser angebracht werden. Dazu gehören etwa Kameras, verschiedene Wettersensoren, Sonar, Echolot, Ultraschall-Doppler-Profil-Strömungsmesser und eine CTD-Rosette (von: Conductivity, Temperature, Depth, Leitfähigkeit, Temperatur, Tiefe). Es gibt aber auch Ausrüstung für die elektronische Kriegsführung und die U-Boot-Jagd. Das ASV kommuniziert über Satellit oder Funk.

Im Rahmen des MHC-Programms hat die Royal Navy im vergangenen Jahr ein autonomes Boot getestet, das moderne High-Tech-Minen unschädlich machen soll. Es kann kleinere Boote hinter sich herziehen, die die Signatur bestimmter Schiffstypen aussenden und so die Minen täuschen. Manche modernen Minen können so eingestellt werden, dass sie nur auf bestimmte Schiffsklassen oder sogar auf ein bestimmtes Schiff reagieren.

Für das C-Enduro gibt es neben den militärischen auch zivile Einsatzmöglichkeiten: So hat die britische Meeresforschungsinstitution National Oceanography Centre ein solches ASV auf eine elftägige Mission nördlich von Schottland geschickt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

S-i.m.o-n 07. Feb 2019 / Themenstart

1.000.000 von den Dingern mit kollektiver Schwarmintelligenz werden 2050 das Post...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /