• IT-Karriere:
  • Services:

C-Band: US-Militär gibt Frequenzbereich bei 3,5 GHz für 5G frei

Die Netzbetreiber haben in den USA bisher häufig nur 5G-Frequenzen im Mikrowellenbereich erhalten, weil das Militär das C-Band nutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Antenne von Comscope
5G-Antenne von Comscope (Bild: Comscope)

Der US-Präsident und das Verteidigungsministerium geben 100 Megahertz Funkspektrum im Bereich von 3,45 bis 3,55 GHz für kommerzielle 5G-Dienste frei, die derzeit vom Militär und für Satellitensignale verwendet werden. Dieses landesweite Spektrum liegt im wichtigen sogenannten Mittelbandbereich.

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. q.beyond AG, Köln

Die Regierung plant bis Ende des Sommers die technischen Details für die Aufteilung des Spektrums auf die verschiedenen Interessengruppen zu erarbeiten.

Laut Angaben der Nachrichtenagentur Reuters erklärte der Berater des Weißen Hauses und US-Technologiechef Michael Kratsios, dass die Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) das Spektrum ab Dezember 2021 versteigern werde und es bereits im Sommer 2022 genutzt werden könne.

"Sichere 5G-Netze werden eine wichtige Verbindung zum Wohlstand und zur nationalen Sicherheit Amerikas im 21. Jahrhundert sein", sagte US-Präsident Donald Trump in einer Erklärung des Weißen Hauses zu der Entscheidung, die in Zusammenarbeit mit dem Verteidigungsministerium getroffen wurde.

Die US-Mobilfunkbranche will Zugang zum Mittelbandspektrum, das ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Abdeckung und Kapazität bietet. Die US-amerikanischen 5G-Auktionen haben sich bisher weitgehend auf das Millimeterwellenspektrum konzentriert, das eine enorme Kapazität, aber eine begrenzte Abdeckung und schlechte Durchdringung von Objekten bietet. Betreiber wie AT&T und T-Mobile haben bereits 5G-Dienste mit Low-Band-Spektrum für eine landesweite Abdeckung eingeführt. Verizons fokussierte 5G-Bereitstellungen bisher auf mmWave.

C-Band: Branchenorganisation freuen sich über Freigabe für 5G

Die FCC befindet sich mitten in einer Auktion für 70-Megahertz-Priority-Access-Lizenzen (PALs) im 3,5-GHz-CBRS-Band. Hier stehen 150 Megahertz für die kommerzielle Nutzung zur Verfügung.

Die Branchenorganisationen CTIA (Cellular Telecommunications and Internet Association), die WISPA (Wireless Internet Service Providers Association) und 5G Americas begrüßten die Ankündigung. "Die Öffnung dieses kritischen Blocks des Mittelbandspektrums für den kommerziellen Betrieb mit voller Leistung wird die Wettbewerbsfähigkeit der USA im 5G-Ökosystem verbessern", sagte Meredith Attwell Baker, Chefin der CTIA, in einer Erklärung.

Die militärische Nutzung von 5G bleibt aber in den USA weiter im Zentrum: Das Verteidigungsministerium hatte in einem Papier vom 2. Mai 2020, das Golem.de vorliegt, erklärt, "dass 5G-Technologie strategische Fähigkeiten beinhaltet, die sich auf die wirtschaftliche und nationale Sicherheit der USA (...) auswirken". Das US-Militär müsse Zugang zu den besten 5G-Systemen, -Diensten und -Anwendungen der Welt haben, um die Effektivität, Widerstandsfähigkeit, Geschwindigkeit und Letalität (Tödlichkeit) der Streitkräfte zu erhöhen. Das US-Verteidigungsministerium werde 5G-Investitionen priorisieren, Tests und Integrationen an seinen Standorten fördern, gemeinsame Nutzung von Frequenzen fördern und in fortschrittliche Technologien mit Sub-6-GHz und Millimeterwellen investieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 47,99€
  3. 16,99€
  4. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)

Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /