Abo
  • Services:

Byton: Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden

Der chinesische Autohersteller FAW, der vor Jahrzehnten die Limousine für den Vorsitzenden der Volksrepublik China, Mao Zedong, entwickelt hat, arbeitet daran, die Marke wiederzubeleben. Diesmal soll das Fahrzeug elektrisch fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Hongqi CA72 (1959)
Hongqi CA72 (1959) (Bild: JasonVogel/CC-BY-SA 3.0)

Der staatliche chinesische Autohersteller First Automotive Works (FAW) will mit dem Elektro-Startup Byton unter Führung ehemaliger BMW-Manager die Marke für die chinesischen Staatslimousinen wiederbeleben. FAW kündigte eine Investition in den Hersteller Byton an. Gründer von Byton sind Daniel Kirchert, ein ehemaliger Manager der Luxusmarke Infiniti, und Carsten Breitfeld, der frühere Projektleiter für den BMW i8.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Die FAW-Gruppe, die 1958 den ersten Hongqi (chinesisch für rote Fahne) für Mao baute, will die Marke wiederbeleben.

Byton hatte im Januar auf der CES in Las Vegas ein 45.000 Dollar teures Elektro-SUV präsentiert. Das Auto ist knapp 5 m lang und etwa 1,60 m hoch. Darin finden vier bis fünf Personen Platz. Auf der Plattform sollen später zwei weitere Fahrzeuge gebaut werden, eine Limousine und ein Minivan. Die Reichweite soll bei etwa 400 km liegen.

Den Trend, alte Markennamen der Automobilindustrie im Elektroautozeitalter neu zu vermarkten, haben auch andere Unternehmen für sich entdeckt. Das gilt auch für den Namen Borgward. Mit dem früheren deutschen Autounternehmen Borgward hat das neue Unternehmen mit gleichem Namen indes nicht mehr viel zu tun. Das alte Unternehmen stellte zwischen 1939 und 1963 in und um Bremen Personen- und Lastkraftwagen her und ging 1961 pleite. Seit 2005 versucht Christian Borgward, der Enkel von Carl F. W. Borgward, die Automobilmarke wiederzubeleben.

  • Borgward BX7 (Bild: Borgward)
  • Borgward BX7 (Bild: Borgward)
  • Borgward BX7 (Bild: Borgward)
  • Borgward BX7 (Bild: Borgward)
Borgward BX7 (Bild: Borgward)

Der Hauptaktionär des neuen Unternehmens ist der chinesische Nutzfahrzeugproduzent Beiqi Foton Motor. Aktuell wird in China ein SUV unter dem Markennamen Borgward verkauft, das mit einem Verbrennungsmotor ausgerüstet ist und auch als Plugin-Hybrid angeboten wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

    •  /