Abo
  • Services:

Auch Oldtimer-Fans begeistern sich für E-Autos

Auch der Blick nach oben durch das große Glasdach sorgt für ein Gefühl von Weite und Raum. Dabei ist der kalifornische Himmel heute komplett bewölkt. Der Fahrersitz bleibt bei der Testfahrt einem Byton-Mitarbeiter vorbehalten. Schließlich handelt es sich um ein Showcar, das noch weit von der Serienversion entfernt ist.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Byton möchte vermeiden, dass man sich auf Beschleunigungs-, Höchstgeschwindigkeits- oder Bremsangaben fokussiert. Es geht um das Konzept eines rollenden Computers mit Internetverbindung. Die Zeit im Wagen lässt sich somit im Stau gut nutzen. Falls der Verkehr doch fließt, wird die Basisversion bis zu 400 km mit einer Akkukapazität von 71 kWh und einem 200 kW (272 PS) starken Motor schaffen. Die erweiterte Version hat einen größeren Akku mit 95 kWh Kapazität und kommt bis zu 520 Kilometer weit. Der Motor leistet 350 Kilowatt (476 PS).

Nach jeweils einer Runde auf dem Beifahrer- und dem Rücksitz ist schon wieder Schluss. Die Fahrten mit dem Elektroauto über den Golfplatz haben etliche Autofans von den Oldtimern abgelenkt. Auf dem Parkstreifen wird das Showcar von Interessenten umringt. Schließlich wollen sie sehen, wie die Zukunft aussieht.

Offenlegung: Unser Autor war auf Einladung von Byton auf der Monterey Car Week. Die Reisekosten wurden zur Gänze von Byton übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

 Das Auto als Smart Device
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

dEEkAy 10. Sep 2018 / Themenstart

Es wäre schon eine schöne Zukunft, wenn man in der Früh einfach in sein Auto einsteigt...

dEEkAy 10. Sep 2018 / Themenstart

Mehrfache Authentifizierungsmethoden. Gesichtserkennung. Geht dies nicht, dann evtl...

Steffo 09. Sep 2018 / Themenstart

2016 gegründet, 1100 Mitarbeiter?! O.o Das ist gar nichts! Und da sind viele fähige Leute...

0IO1 04. Sep 2018 / Themenstart

Vernetzte Autos sind für die Verkehrssteuerung sehr interessant. 1000 Autos wollen zum...

SanderK 04. Sep 2018 / Themenstart

Bei dem ganzen Hin und Her.... sicher ist kW besser! Ich könnte aber nicht mal aus dem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /