Bytedance: Trump setzt Microsoft und Tiktok-Besitzer unter Druck

45 Tage sollen Microsoft und Bytedance haben, um eine Übernahme des sozialen Netzwerks Tiktok abzuwickeln - danach soll ein Verbot kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hat womöglich kein Tiktok-Konto: Donald Trump
Hat womöglich kein Tiktok-Konto: Donald Trump (Bild: Alex Wong/Getty Images)

US-Präsident Donald Trump soll Microsoft 45 Tage Zeit gegeben haben, um die chinesische Videoplattform Tiktok zu übernehmen. Sollte die Frist ohne Einigung ablaufen, würde ein Verbot des sozialen Netzwerks in den USA eintreten. Reuters berichtet über die jüngsten Entwicklungen basierend auf Aussagen dreier beteiligter Personen.

Stellenmarkt
  1. SAP Business Analyst - Sales & Distribution (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
  2. Cloud Plattform Engineer (DevOps) - Business Intelligence (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
Detailsuche

Hintergrund des schwelenden Verbots sind Vorwürfe seitens der US-Regierung gegen den chinesischen Besitzer von Tiktok, Bytedance, dass die App Nutzerdaten an die chinesische Regierung weitergeben könne und so ein Risiko für die nationale Sicherheit der USA darstelle. Bytedance hingegen versichert, dass die Daten der US-Nutzer nicht in China gespeichert würden.

Noch Ende Juli 2020 hatte Trump eine Übernahme durch Microsoft abgelehnt. Ein Gespräch mit Microsoft-CEO Satya Nadella soll ihn allerdings umgestimmt haben. Zudem sollen Berater ihm nahegelegt haben, dass ein Verbot von Tiktok jüngere Wähler vergraulen könne. In den USA stehen am 3. November 2020 Präsidentschaftswahlen an.

Microsoft könnte im Markt sozialer Netzwerke wichtig werden

Microsoft besitzt zwar bereits das Berufsnetzwerk Linkedin, spielt im Bereich der sozialen Netzwerke bis dato jedoch keine nennenswerte Rolle. Mit der Übernahme von Tiktok würde sich das schlagartig ändern. Offiziell wurde die 45-Tage-Frist vom CFIUS (Committee on Foreign Investment in the United States) auferlegt, einen Ausschuss der US-Regierung, der Auslandsinvestitionen in den USA überwacht.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    05./06.12.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.-23.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das CFIUS wird die Verhandlungen zwischen Microsoft und Bytedance auch überwachen. Der Ausschuss hat dabei das Recht, gegen jede Übereinkunft ein Veto einzulegen. Nach dem aktuellen Stand der Informationen würde Microsoft das Geschäft von Tiktok in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland übernehmen.

Den Quellen zufolge soll es um ein Übernahmeangebot von mindestens 50 Milliarden US-Dollar gehen, wobei Insider den Wert von Tiktok als höher einschätzen. Bisherige US-Investoren sollen die Möglichkeit haben, ebenfalls in Tiktok zu investieren. Bytedance zufolge stammen 70 Prozent des in das Unternehmen investierten Auslandskapitals aus den USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


forenuser 05. Aug 2020

Naja, das Konzept war, und das wussten alle, nicht auf Dauer, sondern wohl "mindestens 50...

Nutzer-name 05. Aug 2020

Ich habe das Gefühl du würdest in einer Parallelwelt leben. https://www.deraktionaer.de...

Peter V. 04. Aug 2020

Da musstest Du aber sehr weit ausholen für das Bashing. China, Türkei, Iran, Nordkorea...

KraftKlotz 03. Aug 2020

Naja, Microsoft versucht seit Jahren an ein Hippes Produkt zu kommen welches sie bei der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /