Bytedance: Trump muss Download-Stopp von Tiktok begründen

Einfach aus den App-Marktplätzen werfen geht nicht: Die US-Regierung um Donald Trump soll einem Gericht verraten, weshalb Tiktok aus dem App Store und dem Play Store fliegen soll.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Mag Tiktok nicht: US-Präsident Donald Trump
Mag Tiktok nicht: US-Präsident Donald Trump (Bild: Brian Blanco/Getty Images)

Im Ringen um die Video-App Tiktok ist die US-Regierung von einem Gericht angewiesen worden, die Pläne für den Download-Stopp ausführlich zu begründen oder aufzuschieben. Nach aktuellem Stand soll Tiktok ab dem 28. September 2020 nicht mehr in den App-Marktplätzen von Apple und Google verfügbar sein, wenn es bis dahin keine endgültige Einigung bezüglich eines Verkaufs der App gibt.

Stellenmarkt
  1. IT Solution Engineer SAP HCM Payroll (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SAP Anwendungsbetreuer SD/MM/CS (m/w/d)
    Pluradent GmbH & Co KG, Offenbach
Detailsuche

Das US-Handelsministerium hatte diese Frist bereits um eine Woche aufgeschoben, nachdem US-Präsident Donald Trump seine grundsätzliche Zustimmung für einen aktuell geplanten Deal rund um das globale Geschäft von Tiktok mit Beteiligung der US-Unternehmen Oracle und Walmart verkündete.

Am 24. September sagte er, dass weiter an einer endgültigen Vereinbarung gearbeitet werde, der er noch zustimmen müsse. Zuvor hatte es ein Ringen um das Tiktok-Geschäft in Nordamerika gegeben, bei dem zwischenzeitlich auch Microsoft als Käufer gehandelt wurde. Über die mehrheitlichen Besitzverhältnisse nach Abschluss des Deals herrschen unterschiedliche Auffassungen, je nachdem, ob man den jetzigen Besitzer Bytedance oder die Käufer fragt.

Begründung bis Freitagabend deutscher Zeit

Vor der Entscheidung des Richters in Washington hatte Tiktok eine rasche einstweilige Verfügung gegen den Download-Stopp beantragt. Die US-Regierung muss nun bis zum 25. September 2020 11:30 pazifischer Zeit (20:30 CEST) reagieren.

Tiktok gehört dem chinesischen Konzern Bytedance. Trump hatte die App als Sicherheitsrisiko bezeichnet, weil chinesische Behörden über die App an Daten von US-Bürgern kommen könnten. Er legte mit zwei Anordnungen die Basis für das Aus der App in den USA. Tiktok und Bytedance argumentierten bislang vergeblich, dass Daten von US-Nutzern in den USA gespeichert würden und nicht nach China gingen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Wochenrückblick: Land unter
    Wochenrückblick
    Land unter

    Golem.de-Wochenrückblick Probleme mit der Infrastruktur im Flutgebiet und ein Weltraumflug: die Woche im Video.

  2. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

x2k 28. Sep 2020

Das ist ja fast wie bei uns ....

Trockenobst 27. Sep 2020

Bei einigen Themen ist er höchst selektiv und fast juristisch präzise mit seinen...

elitezocker 26. Sep 2020

Sicher keine ernst gemeinte Frage. Oder doch? Müsste ich es begründen wenn ich Dich...

Eheran 26. Sep 2020

Und wie sieht es nun aus?

Lemo 26. Sep 2020

Solange sie nicht parteipolitisch ersetzt werden



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /