Abo
  • IT-Karriere:

Bytecode fürs Web: Webassembly wird in V8-Engine implementiert

Dank Webassembly sollen komplexe Anwendungen besser im Web laufen als mit Javascript. Nun implementiert auch das V8-Team die Unterstützung für den neuen Bytecode, der damit künftig in Chrome und vielleicht auch in Node landen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Demoanwendung von Wasm: ein Spiel, das mit der Unity-Engine umgesetzt wurde
Eine Demoanwendung von Wasm: ein Spiel, das mit der Unity-Engine umgesetzt wurde (Bild: Luke Wagner)

Branchenübergreifend haben Mozilla, Google, Microsoft und Apple mit dem Projekt Webassembly (Wasm) im vergangenen Sommer die Idee eines Bytecodes für das Web vorgestellt. Damit sollen Anwendungen etwa in C oder C++ geschrieben und nach Wasm kompiliert werden können. Browser sollen dies dann nativ ausführen, weshalb das V8-Team Wasm nun in der bisherigen Javascript-Engine für Chrome implementieren will.

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, München
  2. Landeshauptstadt München, München

Wie der Entwickler Ben Titzer in der Ankündigungsmail schreibt, ergeben sich mehrere Vorteile daraus, dass V8 neben Javascript künftig auch für Wasm genutzt werden soll. So könne die neue Wasm-Engine direkt Zwischencode (IR) für den Turbofan-Compiler erzeugen. Damit könne der JIT-Compiler mit seinen Laufzeitkomponenten wiederverwendet werden.

Darüber hinaus könnten durch die Integration in V8 Funktionsaufrufe zwischen Wasm und Javascript schnell durchgeführt werden. Ebenso könne die Javascript-API, um auf Wasm-Funktionen zuzugreifen, direkt in V8 untergebracht werden. Letztlich seien fast alle an der Implementierung Beteiligten stark in die Entwicklung von V8 involviert, nicht zuletzt der Compilerexperte Titzer selbst.

Mit der Umsetzung von Wasm in V8 ist es sehr wahrscheinlich, dass der Code mittelfristig auch in den Chrome-Browser eingepflegt werden wird. Von der Aufnahme in V8 könnten aber auch andere Projekte profitieren, welche die Engine benutzen. Am bekanntesten ist dabei wohl Node.js. Eine Integration in Node würde eine vergleichsweise leichte Verwendung von Wasm auf Servern ermöglichen. Ob es dazu kommt, ist zurzeit aber noch nicht abzusehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

freebyte 12. Jan 2016

Swing.native basiert auf SWT. Letzteres kam damals aus IBM Smalltalk und das wollten sie...

freebyte 11. Jan 2016

Technologisch sehr interessantes Thema, aber werden hier nicht Probleme gelöst die man...

weltraumkuh 11. Jan 2016

ja und diese benötigt eine ähnliche Umgebung meiner Meinung nach.


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
    Langstreckentest im Audi E-Tron
    1.000 Meilen - wenig Säulen

    Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
    3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

      •  /