Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Demoanwendung von Wasm: ein Spiel, das mit der Unity-Engine umgesetzt wurde
Eine Demoanwendung von Wasm: ein Spiel, das mit der Unity-Engine umgesetzt wurde (Bild: Luke Wagner)

Bytecode fürs Web: Webassembly wird in V8-Engine implementiert

Eine Demoanwendung von Wasm: ein Spiel, das mit der Unity-Engine umgesetzt wurde
Eine Demoanwendung von Wasm: ein Spiel, das mit der Unity-Engine umgesetzt wurde (Bild: Luke Wagner)

Dank Webassembly sollen komplexe Anwendungen besser im Web laufen als mit Javascript. Nun implementiert auch das V8-Team die Unterstützung für den neuen Bytecode, der damit künftig in Chrome und vielleicht auch in Node landen wird.

Branchenübergreifend haben Mozilla, Google, Microsoft und Apple mit dem Projekt Webassembly (Wasm) im vergangenen Sommer die Idee eines Bytecodes für das Web vorgestellt. Damit sollen Anwendungen etwa in C oder C++ geschrieben und nach Wasm kompiliert werden können. Browser sollen dies dann nativ ausführen, weshalb das V8-Team Wasm nun in der bisherigen Javascript-Engine für Chrome implementieren will.

Anzeige

Wie der Entwickler Ben Titzer in der Ankündigungsmail schreibt, ergeben sich mehrere Vorteile daraus, dass V8 neben Javascript künftig auch für Wasm genutzt werden soll. So könne die neue Wasm-Engine direkt Zwischencode (IR) für den Turbofan-Compiler erzeugen. Damit könne der JIT-Compiler mit seinen Laufzeitkomponenten wiederverwendet werden.

Darüber hinaus könnten durch die Integration in V8 Funktionsaufrufe zwischen Wasm und Javascript schnell durchgeführt werden. Ebenso könne die Javascript-API, um auf Wasm-Funktionen zuzugreifen, direkt in V8 untergebracht werden. Letztlich seien fast alle an der Implementierung Beteiligten stark in die Entwicklung von V8 involviert, nicht zuletzt der Compilerexperte Titzer selbst.

Mit der Umsetzung von Wasm in V8 ist es sehr wahrscheinlich, dass der Code mittelfristig auch in den Chrome-Browser eingepflegt werden wird. Von der Aufnahme in V8 könnten aber auch andere Projekte profitieren, welche die Engine benutzen. Am bekanntesten ist dabei wohl Node.js. Eine Integration in Node würde eine vergleichsweise leichte Verwendung von Wasm auf Servern ermöglichen. Ob es dazu kommt, ist zurzeit aber noch nicht abzusehen.


eye home zur Startseite
freebyte 12. Jan 2016

Swing.native basiert auf SWT. Letzteres kam damals aus IBM Smalltalk und das wollten sie...

freebyte 11. Jan 2016

Technologisch sehr interessantes Thema, aber werden hier nicht Probleme gelöst die man...

weltraumkuh 11. Jan 2016

ja und diese benötigt eine ähnliche Umgebung meiner Meinung nach.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. über Harvey Nash GmbH, Hamburg, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  2. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  3. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  4. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  5. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  6. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  7. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  8. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  9. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch

  10. Streaming

    Facebooks TV-Shows sollen im August starten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: braucht man für diesen store...

    Rulf | 20:50

  2. Re: Der Illusionist

    oxybenzol | 20:49

  3. Re: Erster Eindruck..

    Some0NE | 20:44

  4. Re: Braucht man das?

    Rulf | 20:43

  5. Re: Welche GPU?

    ArcherV | 20:41


  1. 18:56

  2. 17:35

  3. 16:44

  4. 16:27

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel