Business: Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte

Das Beratungsunternehmen Accenture und Microsoft gründen die Accenture Microsoft Business Group. Es werden auf Azure basierende Produkte und Dienstleistungen geschaffen. Die Führung in der neuen Firma wird Accenture haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Rechenzentrum von Microsoft
Rechenzentrum von Microsoft (Bild: Microsoft)

Accenture und Microsoft gründen die Accenture Microsoft Business Group, um Bereiche und Produktentwicklung zu kombinieren. Das gab Microsoft am 4. Februar 2019 bekannt. Die neue Organisation werde mehr als 45.000 Fachleute einbeziehen und auf Azure-Clouddiensten basierend entwickelt. Angaben zur Höhe von gemeinsamen Investitionen wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. SAP Process Manager (m/w/d) Modul FI
    Sika Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. Junior IT Projektmanager (m/w/d)
    DG Nexolution Procurement & Logistics GmbH, Idstein
Detailsuche

Azure ist die Cloud-Computing-Plattform von Microsoft. Accenture ist der weltgrößte Management- und Technologieberater sowie Outsourcing-Dienstleister.

Das Gemeinschaftsunternehmen wird durch das Avanade-Joint-Venture gegründet, in dem Accenture und Microsoft bereits seit dem Jahr 2000 zusammenarbeiten. Kunden von Avanade sind Regierungsbehörden und große Unternehmen aus verschiedenen Branchen.

Mehrheitsaktionär der neuen Firma wird Accenture sein. Die Accenture Microsoft Business Group wird geführt von Emma McGuigan, Senior Managing Director bei Accenture.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.-23.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Gemeinschaftsunternehmen will in Branchenlösungen auf Basis von Microsoft-Technologie investieren. Ziel ist es, den Kunden Dienstleistungen in den Bereichen Analyse und künstliche Intelligenz, Cloud, Sicherheit und Internet of Things anzubieten. Geboten wird Unterstützung der Kunden bei der Migration zu Microsoft Azure, bei Geschäftsprozessen mit Microsoft Dynamics 365 und Arbeit und Zusammenarbeit mit Microsoft 365.

Microsofts Umsatz im Bereich Intelligent Cloud, zu dem Cloud Services und Serverprodukte gehören, stieg laut dem aktuellen Quartalsbericht um 20 Prozent auf 9,38 Milliarden US-Dollar im zweiten Finanzquartal, das im Dezember 2018 endete. Der Umsatz mit Azure, dem Cloud-Services-Geschäft, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 76 Prozent

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


0x8100 06. Feb 2019

https://github.com/tine20/tine20 mit postfix/dovecot. imap/carddav/caldav/activesync...

Sharra 05. Feb 2019

Und hier sehen sie, was sie mit Office365 machen... oh offline... das hätte jetzt nicht...

freebyte 05. Feb 2019

BINGO

dahana 04. Feb 2019

Kommt selbstverständlich aus Indien... https://www.youtube.com/watch?v=AlRAT13q8og



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows on ARM
Mit einem Arm in der Entwicklungshölle

Eine Entwicklungsoffensive soll die Probleme von ARM-Laptops endlich lösen. Windows on ARM, Linux-Support und die CPUs zeigen dabei aber noch deutliche Schwächen.
Von Sebastian Grüner

Windows on ARM: Mit einem Arm in der Entwicklungshölle
Artikel
  1. Malware: ClamAV erscheint nach 20 Jahren in Version 1.0
    Malware
    ClamAV erscheint nach 20 Jahren in Version 1.0

    Die Open-Source-Software ClamAV bekommt mit Version 1.0 Langzeitunterstützung. Das Team hat die API erweitert und einen wichtigen Scan neu geschrieben.

  2. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  3. World of Warcraft: Dragonflight zwischen Massentransport und Maxlevel
    World of Warcraft
    Dragonflight zwischen Massentransport und Maxlevel

    Ein harmloses Boot sorgt für vieldiskutierte Probleme beim Start von Dragonflight, der neuesten Erweiterung für World of Warcraft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /