Burnout Paradise Remastered: Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

Rund zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung erscheint der Rennspielklassiker Burnout Paradise neu als Remastered mit überarbeiteter Technik. Die acht Erweiterungen des Originals sind enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Burnout Paradise Remastered schickt uns wieder nach Paradise City.
Burnout Paradise Remastered schickt uns wieder nach Paradise City. (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts hat eine technisch überarbeitete Neuauflage des 2008 veröffentlichten Burnout Paradise angekündigt - das bei Fans von sehr actionorientierten Rennspielen noch immer einen exzellenten Ruf genießt. Die Remastered-Version soll am 16. März 2018 für Xbox One und Playstation 4 erscheinen und rund 40 Euro kosten. Eine PC-Version soll später im Jahr folgen, der konkrete Termin ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker oder Wirtschaftsinformatiker (m/w/d)
    Hochschule für Fernsehen und Film München, München
  2. SAP Berechtigungs / Basis Spezialist / Berater / Adminstrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
Detailsuche

Burnout Paradise Remastered soll technisch überarbeitet werden, EA nennt als eine Verbesserung hochaufgelöste Texturen. Außerdem soll das Spiel auch 4K-Auflösungen und eine Bildrate von 60 fps unterstützen - allerdings ist derzeit unklar, ob das nur auf der Xbox One X und der Playstation 4 Pro funktioniert oder auch auf den Standardversionen der beiden Konsolen.

Fast noch wichtiger: Alle acht Erweiterungen für das vom britischen Entwicklerstudio Criterion Games produzierte Rennspiel sind auch in der Remastered enthalten. Die Addons hatten nicht nur weitere Fahrzeuge ins Spiel eingefügt, sondern auch einen Tag- und Nachtwechsel (Burnout Bikes) sowie Onlinerennen (Cagney) und einen weiteren Stadtbezirk (Big Surf Island) - den wird es nun erstmals auch in der PC-Fassung geben.

Burnout Paradise (Test von 2008 auf Golem.de) schickt Spieler in die weitgehend frei befahrbare, fiktive Stadt Paradise City, die sich stark an Los Angeles und weiteren Schauplätzen aus Kalifornien orientiert. Bei den Wettrennen geht es zwar auch darum, als Erster über die Ziellinie zu sausen. Vor allem aber darum, die anderen Piloten in die Bande zu drücken, in den Abgrund zu stupsen, möglichst spektakulär durch den Gegenverkehr zu sausen oder Rampen für Stunts zu nutzen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Durch derlei Manöver wird eine Boost-Taste aufgeladen, per Knopfdruck lässt sich dann der Turbo zünden. Das Spiel enthält keine lizenzierten Autos, sondern erfundene Fantasiewagen und -motorräder.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

SilverEagle 22. Feb 2018

Das schrieb ich oben bereits. Entweder 4k oder ein 720p oder vielleicht 1080p Remaster.

Hotohori 21. Feb 2018

War auch völlig gerechtfertigt.

Dwalinn 21. Feb 2018

nur für die Pro bezog sich auf 4k bzw. 60FPS. Auflösung wird sicherlich bei FHD liegen...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /