• IT-Karriere:
  • Services:

Der Weg aus dem Burnout

Heute hat sich Golla im Job neu aufgestellt. Er ist inzwischen selbstständig und hat sich inhaltlich "aus der Schusslinie genommen", wie er sagt. Der 41-Jährige arbeitet jetzt hauptsächlich als Berater für Softwarequalität und Testing. Er schreibt auch selbst Tests für Entwickler und hat dafür das Startup Testify gegründet. Mit seinem Projekt Never Code Alone hält er Vorträge zu mentaler Gesundheit und bespielt einen Youtube-Kanal mit Infos für IT-Profis.

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  2. PTV Group, Karlsruhe

Wenn er noch vereinzelt zum Spaß Webseiten programmiert - wie zuletzt für einen Steuerberater und ein Autohaus -, nennt er statt eines Abgabetermins höchstens eine Schätzung. Denn: "Solche Fristen werden tagtäglich aus allen möglichen Gründen gerissen: Krankheit, persönliche Schicksale. Meistens passiert deshalb nichts Schlimmes", sagt Golla. Statt unbedingt fertig zu werden, zählt für ihn heute, dass er jeden Tag irgendetwas Schönes erlebt. Und wenn es nur ein kurzer Spaziergang sei, sagt er.

Highlights statt Hochdruck

Weg von der Effizienzsteigerung, hin zu mehr bewussten Auszeiten, das sieht auch Arbeitspsychologin Gerlmaier als wirksamstes Mittel gegen Stress. "Wir sind durch unsere Erziehung darauf sozialisiert worden, dass wir es als produktiv wahrnehmen, wenn jemand den ganzen Tag wild in die Tastatur hackt", sagt die Forscherin. Das sei gerade bei geistigen Tätigkeiten fatal. Sie rät, möglichst in Blockzeiten von zwei Stunden zu arbeiten - und sich ein Umfeld zu schaffen, in dem man in der Zeit nicht gestört wird. Regelmäßige Pausen sind wichtig. Und nach zehn Stunden sollte auf jeden Fall Schluss sein.

Die Arbeitszeit reduziert Golla inzwischen auf 24 Stunden an drei Tagen die Woche, um mehr für die Familie da sein zu können. Noch besser klappt das für ihn, seit er in der Nacht arbeitet: Um fünf Uhr morgens wird er fertig, weckt die Kinder und bringt sie zur Kita.

Nicht für alle mag das so funktionieren. Gerade die Nachtarbeit sieht die Wissenschaftlerin kritisch. So warnt Gerlmaier, dass der Körper dadurch dauerhaft aus dem Takt geraten kann. Nicht nur bleibende Schlafstörungen drohen. "Viele entwickeln durch den gestörten Biorhythmus auch Verdauungsprobleme, die sie dann Allergien zuschreiben", sagt die Arbeitspsychologin. Zudem steige das Risiko einer Abhängigkeit von Schlafmitteln - um tagsüber einschlafen zu können.

Den richtigen Rhythmus zu finden, um Belastung auszugleichen, bleibt eine individuelle Frage. Für den Duisburger Entwickler bedeuten etwa die nächtlichen Einheiten Freiheit. Auch ohne Familie würde er nachts arbeiten, sagt Golla. "Ich mag das antizyklische Leben."

Obwohl Golla seinen Platz auf dem IT-Jobmarkt inzwischen gefunden hat, sieht er das Geschäft insgesamt weiterhin kritisch. "Das ist der Markt", sagt er im Videotelefonat, dreht seinen Bildschirm und zeigt auf ein Poster über seinem Schreibtisch im Heimbüro: ein Hai auf Angriff. Golla lacht bei dem Gedanken. "Da schaue ich immer drauf, wenn ich mit der Arbeit fertig bin." Verschlingen lässt er sich nicht mehr.

Leiden Sie selbst unter Burnout, Depressionen oder haben sogar Suizid Suizidgedanken oder suchen Hilfe als Angehöriger, finden Sie professionelle Unterstützung etwa bei der Telefonseelsorge unter den Rufnummern 0800/1110111 und 0800/1110222 oder im Internet. Weitere Informationen finden Sie über die Seiten der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention

Unterstützung zu Themen rund um Job & Karriere finden Sie bei Shifoo, dem neuen Service von Golem.de. Wer am Betatest teilnimmt, erhält 50 Prozent Rabatt auf das Angebot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mehr Stressresistenz? Besser wäre: weniger Stress
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 20,49€
  3. 3,95€
  4. 34,99€

isaccdr 16. Sep 2020 / Themenstart

Gegen Rückenschmerzen muss man nicht 10 Stunden Sport pro Woche machen. Es hilft gezielt...

maxule 16. Sep 2020 / Themenstart

zumal andere Mitarbeiter gekündigt haben.

TheNX 15. Sep 2020 / Themenstart

Hast völlig recht, da kann ich nichts dagegen sagen. Nur als Anmerkung dazu, dass es...

buggy 15. Sep 2020 / Themenstart

Wir haben mehrfache probleme run um IT -Netzwerke wohin man immer schaut. Die mehrheit...

.02 Cents 15. Sep 2020 / Themenstart

Ich bin dabei, dass die Aussagen des Vorposters ein wenig in Richtung "Victim Shaming...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
Elektrophobie
Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

  1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
  2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
  3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

    •  /