Abo
  • Services:
Anzeige
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten.
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten. (Bild: Burnnote)

Burnnote: "Diese Nachricht zerstört sich in 3 Minuten selbst"

Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten.
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten. (Bild: Burnnote)

Wer es den Auftraggebern aus den Agentenfilmen der Serie "Kobra, übernehmen Sie!" oder den Filmen der Reihe Mission Impossible gleichtun will, kann mit Burnnote über das Web Nachrichten verschicken, die nach einem definierten Zeitraum automatisch gelöscht werden.

Der Webdienst Burnnote ermöglicht es dem Anwender, einen Text einzugeben und über eine Kurz-URL an den Empfänger zu übermitteln. Je nach Einstellung wird der Text innerhalb einer vordefinierten Zeitspanne unwiederbringlich gelöscht und kann nur einmal aufgerufen werden.

Anzeige

Wird die URL aufgerufen, läuft der Countdown. Optional kann die Nachricht mit einem Passwort geschützt werden, das dem Empfänger auf einem anderen Weg zugeschickt werden sollte.

Je nach Anwendungszweck kann die Nachricht als normaler Text geschickt werden, der auch kopierbar ist, oder als kurze, nicht kopierbare Zeile. Besonders effektiv gegen heimliche Mitleser ist die Schlüssellochfunktion. Damit wird nur ein kleiner, kreisförmiger Bereich der Nachricht unter dem Cursor aufgedeckt. Der Empfänger muss mit der Maus über das Bild fahren, um den kompletten Text lesen zu können. Alternativ kann der Text auch Zeile für Zeile als Animation eingeblendet werden.

  • Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Kurz-URL von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Der nochmalige Aufruf einer bereits gelesenen Nachricht unter Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Versandoptionen in Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Schlüsselloch-Modus von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)

Nach dem ersten Aufruf ist die URL nicht noch einmal zu öffnen, unabhängig davon, ob der Countdown schon abgelaufen ist oder nicht. Die Daten sollen auch unwiederbringlich vom Server des Anbieters gelöscht werden.

Ein Antwortfeld ermöglicht es dem Empfänger, auf die Nachricht auch zu antworten, wobei ein Zitieren des Originaltextes nur möglich ist, wenn eine kopierbare Textnachricht übermittelt wurde. Ansonsten muss sich der Empfänger selbst auf den Ursprungstext beziehen.

Eine Verschlüsselung ersetzt Burnnote sicherlich nicht, aber für private Nachrichten, die nicht allzu sicher sein müssen, ist der Dienst durchaus eine Überlegung wert. Alternativ können natürlich auch verschlüsselte Texte auf diesem Weg verschickt werden. Dann ist allerdings die Klartextfunktion mit Kopiermöglichkeit Pflicht.


eye home zur Startseite
webfindr 18. Aug 2012

Habe im Web eine sehr gute Konkurrenz gefunden und finde es ehrlich gesagt sogar sehr gut...

Endwickler 21. Mai 2012

Ich habe es jetzt oft gelesen aber ich weiß nicht, was du sagen willst. Du kannst die...

spYro 21. Mai 2012

Irgendwie schon, jepp.

Endwickler 21. Mai 2012

https://privnote.com/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  2. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  3. über tetris Unternehmensberater GbR, Heidelberg, Walldorf, Neckarsulm, Mosbach, Sinsheim
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,99€
  2. 249,90€
  3. 139,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  2. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  3. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  4. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  5. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  6. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  7. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  8. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  9. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  10. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Schade ...

    RienSte | 15:09

  2. Re: NICHT alle Lüfterlos

    ms (Golem.de) | 15:08

  3. USB Type-C fehlt

    madejackson | 15:06

  4. Re: Pay to Win?

    Johnny Cache | 15:06

  5. Re: Schön, aber ...

    Mazzn1412 | 15:06


  1. 14:59

  2. 14:30

  3. 14:20

  4. 13:36

  5. 13:20

  6. 12:58

  7. 12:47

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel