Bungie: Start von Destiny 2 verläuft nicht ganz reibungslos

Die Wartezeiten beim Start von Destiny 2 sind aushaltbar - dafür gibt es ein paar ärgerliche Probleme mit Abstürzen auf der Playstation 4. Und wer einen Clan gründen möchte, braucht noch Geduld.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Destiny 2
Artwork von Destiny 2 (Bild: Bungie)

Schon ein paar Stunden vor dem eigentlichen Start um Mitternacht am 6. September 2017 haben Spieler die ersten Schüsse in Destiny 2 abgeben können: Das Entwicklerstudio Bungie hatte die Server in Europa früher angeknipst als ursprünglich geplant. Der große Ansturm von Fans der Serie fand dann aber offenbar erst am eigentlichen Erscheinungstag statt, lief aber glimpflich ab.

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Architekt für Continuous Testing Automation (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart, Unterföhring (bei München)
Detailsuche

Zwar mussten viele Spieler drei bis vier Minuten warten, bis sie loslegen konnten - aber im Vergleich mit ähnlich onlinebasierten Titeln steht das neue Werk von Bungie damit ganz gut da. Wer dann erst mal im Spiel war, hatte keine oder kaum weitere Probleme mit Warte- oder Ladezeiten.

Trotzdem berichten in sozialen Netzen und Foren viele Spieler über technische Probleme. So kommt es auf der Playstation 4 Pro auffallend oft unvermittelt zu Abstürzen zurück auf die Oberfläche der Konsole - auch Golem.de war davon mehrfach betroffen. Bungie hat die Fehler auf Twitter eingeräumt und will sie untersuchen. Auf der offiziellen Webseite des Entwicklers sind noch weitere Fehler aufgeführt, die anscheinend aber nicht allzu oft auftreten.

Warten auf Clans

Eine Verzögerung meldet Bungie bei der Unterstützung für Clans. Auf Twitter hatte Bungie gemeldet, dass sich Spieler erst "einige Tage nach dem Start" zusammenschließen können. Im Spiel selbst war mit dem entsprechenden Menüpunkt ein Verweis auf den 12. September 2017 verbunden. Nun steht dort ebenfalls einfach nur: "Clans nicht verfügbar". Wann die Funktion bereitsteht, ist derzeit also nicht klar.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In jedem Fall soll es aber zuerst ohnehin nur eingeschränkte Unterstützung für Clans geben. Allerdings werden die Gruppen sowieso erst dann richtig interessant, wenn Multiplayermodi für höherstufigere Charaktere bereitstehen - und das dauert auch noch. Der erste Raid wird am 13. September 2017 zugänglich sein, was Bungie schon länge so kommuniziert hat. Andere PvP-Modi wie die Gefechte im Schmelztiegel sind schon verfügbar.

Destiny 2 ist derzeit für Xbox One und Playstation 4 erhältlich. Die PC-Fassung soll am 24. Oktober 2017 folgen; sie verwendet das eigentlich zu Blizzard gehörende Battle.net.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rettum 08. Sep 2017

Bei Amazon stapeln sich die 1 Sterne Bewertungen. Teilweise sind die CE unvollständig...

maxi_welle 08. Sep 2017

Ah ok sorry darum geht es dir, da beides aus dem Hause Sony kommt und so eng verknüpft...

nille02 07. Sep 2017

Weil man mit dem Spiel vermutlich 2-3 Jahre Spaß haben könnte. Ob es dir 60¤ bis 100...

deutscher_michel 07. Sep 2017

Ein Clan ist eine Gruppe mit gemeinschaftlichen Interessen oder Verwandschaftlicher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /