• IT-Karriere:
  • Services:

Bungie: Destiny 2 bekommt Alexa-Sprachbefehle

"Alexa, bitte aktiviere meine stärksten Waffen": Mit solchen Sprachbefehlen können Spieler ab sofort in Destiny 2 kämpfen. Dazu verwendet das Actionspiel Alexa von Amazon, sogar ein Lautsprecher im Ghost-Design ist demnächst erhältlich - alles allerdings vorerst nicht in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Ghost aus Destiny 2 versteht ab sofort auch Sprachbefehle über Alexa.
Ghost aus Destiny 2 versteht ab sofort auch Sprachbefehle über Alexa. (Bild: Bungie)

Statt mit der Tastatur, der Maus oder dem Gamepad können Spieler in Destiny 2 ab sofort eine Reihe von Aufgaben mit Sprachbefehlen erledigen - allerdings vorerst nur in den USA und in Großbritannien. Nötig ist ein beliebiges Gerät von Amazon, das die Alexa-Spracherkennung unterstützt sowie eine kostenlose App mit dem Namen "Ghost Skill". Die Sprachsteuerung soll mit allen Versionen des Actionspiels funktionieren, also sowohl auf Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, Dresden
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die Verwendung von Sprachbefehlen ist um die kleine Ingame-Drohne Ghost gestrickt: Der Spieler gibt dem Kompagnon etwa den Befehl, die stärkste gerade verfügbare Waffe auszurüsten oder das typische Loadout für einen Raid zur Verfügung zu stellen, was Ghost dann ausführt. Insgesamt soll Ghost rund tausend derartige Befehle verstehen und darauf ebenfalls per Sprachausgabe antworten. Natürlich hat erneut US-Synchronsprecher Nolan North die Sätze im Tonstudio gesagt.

Entwickler Bungie nennt weitere Beispiele: "Alexa, Ghost soll mir melden, welche meiner Kumpels gerade online sind", oder "Alexa, welche Aufgabe steht als nächstes an?" Auch über die Welt von Destiny 2 soll der Spieler über das System mehr erfahren können, indem er etwa "Alexa, Ghost soll mir erklären, was die Rote Legion ist" in Auftrag gibt.

Wann die Alexa-Sprachsteuerung in Deutschland zur Verfügung steht und ob sie hierzulande überhaupt irgendwann verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht in Erfahrung zu bringen. In den USA können Spieler ab dem 19. Dezember 2017 für rund 90 US-Dollar sogar einen Ghost-förmigen Lautsprecher kaufen. Der übernimmt allerdings wirklich nur die Sprachausgabe. Für die eigentlichen Kommandos des Spielers ist auch mit dem kleinen Begleiter auf dem Schreibtisch ein separates Alexa-fähiges Gerät nötig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

JouMxyzptlk 01. Dez 2017

..else we won't get rid of those Aliens. https://www.youtube.com/watch?v=aCbfMkh940Q

ustas04 01. Dez 2017

ja klar. sonst wüsste amazon doch nicht wie sie an neue "alexa skills" rannkommen. :D

Fantasy Hero 01. Dez 2017

Nachdem ich Teil 5 gespielt hatte ist Halo Storymäßig bei mir unten durch. Nicht einmal...

budwyzer 01. Dez 2017

Brauche ich dafür nur einen Button anklicken. Die Zusammenstellung kann ich vorher exakt...

layer8 01. Dez 2017

du meinst voiceattack, dann zu den jeweiligen Spielen aus der community vorgefertigte...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /