Abo
  • Services:

Bungie: Destiny 2 bekommt Alexa-Sprachbefehle

"Alexa, bitte aktiviere meine stärksten Waffen": Mit solchen Sprachbefehlen können Spieler ab sofort in Destiny 2 kämpfen. Dazu verwendet das Actionspiel Alexa von Amazon, sogar ein Lautsprecher im Ghost-Design ist demnächst erhältlich - alles allerdings vorerst nicht in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Ghost aus Destiny 2 versteht ab sofort auch Sprachbefehle über Alexa.
Ghost aus Destiny 2 versteht ab sofort auch Sprachbefehle über Alexa. (Bild: Bungie)

Statt mit der Tastatur, der Maus oder dem Gamepad können Spieler in Destiny 2 ab sofort eine Reihe von Aufgaben mit Sprachbefehlen erledigen - allerdings vorerst nur in den USA und in Großbritannien. Nötig ist ein beliebiges Gerät von Amazon, das die Alexa-Spracherkennung unterstützt sowie eine kostenlose App mit dem Namen "Ghost Skill". Die Sprachsteuerung soll mit allen Versionen des Actionspiels funktionieren, also sowohl auf Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC.

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Die Verwendung von Sprachbefehlen ist um die kleine Ingame-Drohne Ghost gestrickt: Der Spieler gibt dem Kompagnon etwa den Befehl, die stärkste gerade verfügbare Waffe auszurüsten oder das typische Loadout für einen Raid zur Verfügung zu stellen, was Ghost dann ausführt. Insgesamt soll Ghost rund tausend derartige Befehle verstehen und darauf ebenfalls per Sprachausgabe antworten. Natürlich hat erneut US-Synchronsprecher Nolan North die Sätze im Tonstudio gesagt.

Entwickler Bungie nennt weitere Beispiele: "Alexa, Ghost soll mir melden, welche meiner Kumpels gerade online sind", oder "Alexa, welche Aufgabe steht als nächstes an?" Auch über die Welt von Destiny 2 soll der Spieler über das System mehr erfahren können, indem er etwa "Alexa, Ghost soll mir erklären, was die Rote Legion ist" in Auftrag gibt.

Wann die Alexa-Sprachsteuerung in Deutschland zur Verfügung steht und ob sie hierzulande überhaupt irgendwann verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht in Erfahrung zu bringen. In den USA können Spieler ab dem 19. Dezember 2017 für rund 90 US-Dollar sogar einen Ghost-förmigen Lautsprecher kaufen. Der übernimmt allerdings wirklich nur die Sprachausgabe. Für die eigentlichen Kommandos des Spielers ist auch mit dem kleinen Begleiter auf dem Schreibtisch ein separates Alexa-fähiges Gerät nötig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 1,99€

JouMxyzptlk 01. Dez 2017

..else we won't get rid of those Aliens. https://www.youtube.com/watch?v=aCbfMkh940Q

ustas04 01. Dez 2017

ja klar. sonst wüsste amazon doch nicht wie sie an neue "alexa skills" rannkommen. :D

Fantasy Hero 01. Dez 2017

Nachdem ich Teil 5 gespielt hatte ist Halo Storymäßig bei mir unten durch. Nicht einmal...

budwyzer 01. Dez 2017

Brauche ich dafür nur einen Button anklicken. Die Zusammenstellung kann ich vorher exakt...

layer8 01. Dez 2017

du meinst voiceattack, dann zu den jeweiligen Spielen aus der community vorgefertigte...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /